80er JahreJimmy KimmelNetflixSerieSitcomStranger ThingsVideo

Video: So fantastisch wäre „Stranger Things“ als 80er-Jahre-Sitcom

Wie wäre es wohl, mit dem Demogorgon zusammen zu wohnen? Jimmy Kimmel hat die Antwort.

Seit einigen Tagen ist die zweite Staffel der Netflix-Erfolgsserie „Stranger Things“ endlich hier. Die Vorfreude war riesig und wenn ihr nur ein bisschen so seid wie wir, habt ihr euch die gesamte zweite Staffel auf einmal reingezogen.

Endlich sind die Jungs aus Hawkins wieder am Start, lösen Rätsel, sind gewohnt nerdy und bekämpfen die Kreaturen des Upside Down. Auch Eleven, das kleine Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, ist zurück, um ihre Freunde zu retten. Das besondere Flair der Kultserie entsteht hauptsächlich durch die Zeit, in der sie spielt: Die 80er Jahre. Viele Kleinigkeiten erinnern uns immer wieder daran. Die Walkie-Talkies der Jungs, die Wahlwerbeplakate von Ronald Reagan, die Musik und die Kleidung – alles versetzt uns zurück in die Vergangenheit.

 

„Perfect Stranger Things“

 

Eine Serie wie Stranger Things wäre in den 80ern allerdings eher untypisch gewesen. Das Jahrzehnt ist eher bekannt für die vielen mega lustigen Sitcoms, die damals entstanden. Ihr Aufbau ist simpel und wird auch heute noch von vielen Comdey-Serien benutzt oder zumindest erwähnt. Was wäre also, wenn Stranger Things als 80er Jahre Sitcom aufgezogen wäre?

Diese Frage beantwortet uns der amerikanische Talkshow-Host Jimmy Kimmel. Im Rahmen seiner Sendung zeigte er einen Clip der fiktiven Spin-off-Serie „Perfect Stranger Things“, in dem zunächst das Monster der Show, der Demogorgon, mit zwei typischen Sitcom-Figuren zusammenzieht. Das Video ist mega witzig und absolut sehenswert. Wir sind fast ein bisschen traurig, dass es sich nur um einen Ausschnitt und nicht um eine ganze Folge handelt, aber seht selbst:

 

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren