5 U-Bahn-Mitfahrer, die jeder kennt: Eine Typologie

U-Bahn

Typ 2: Der Handy Fixierte

 

 

Wie kann man eine lästige Fahrt mit einem öffentlichen Verkehrsmittel besser überbrücken als mit einem Handy?! Oh danke dir, du lieber Apple-Gott! Aber auch hier gibt es verschiedene Typen. Zum Beispiel die ewig drauf Rumtippenden, die Gamer oder die Telefonierenden. Bei Letzteren ist Vorsicht geboten, denn man kann sie schnell mit Schizophrenen verwechseln, wenn sie einfach vor sich hinplappern, ohne ein ersichtliches Handy am Ohr zu haben. Da wird der Nebenmann schnell argwöhnisch. Besonders gefährlich, wenn der Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung einen halben Roman erzählt und von dem in der U-Bahn Sitzenden nur ab und an eine kurze Antwort kommt. Schnell erntet dieser dann verwirrte, stierende Blicke voller Skepsis. Also, in so einer Situation immer schön nach Kopfhörern Ausschau halten, die auch Headset sein könnten. Das erspart einem so manches Pathologisieren.

Post a Comment

You don't have permission to register