Bilder: Pure Weiblichkeit abseits des Schönheitsideals

Underneath we are women

Wie sieht die eigentlich unten drunter aus? Das hat sich wohl jeder Mann schon einmal gefragt. Doch auch die Damenwelt stellt sich diese Frage oft genug. Hat sie Dellen, Dehnungsstreifen oder Besenreiser? Wir verraten euch, was jede Frau definitiv immer drunter trägt: Natürlichkeit. Nicht nur die Frauenwelt ist heute wie besessen davon gut auszusehen und jedem Beauty-Wahn hinterherzulaufen. Meistens sind wir ja der festen Überzeugung, Fettpolster, zu wenig Muskeln oder unschöne Flecken auf der Haut würden nur uns selbst das Leben schwer machen. Das abseits der Modewelt so gut wie jeder von uns mit Makeln zu kämpfen hat, vergessen wir dabei so gut wie immer. Also erinnern wir euch mal wieder dran: Schluss mit der gewünschten Perfektion! Fangt endlich an euren eigenen Körper zu lieben!

 

Natürlichkeit ist die individuelle Schönheit nach der ihr sucht

 

Die individuelle Schönheit eines jeden weiblichen Körpers will auch Fotografin Amy D Herrmann mit ihrer Bilderserie Underneath We Are Women zeigen. Dafür fotografierte sie Frauen unterschiedlichen Alters aus aller Welt und ließ sie ihre pure Weiblichkeit zeigen. Jede dieser abgelichteten Damen hatte etwas eigenes zu ihrem Körper zu sagen, deshalb ließ Amy sie den Satz „Underneath I am…“ mit einem selbst gewählten Adjektiv vervollständigen. Wie das Projekt entstanden ist und was dahinter steckt, erklärt die Fotografin gegenüber ZEITjUNG selbst: „Es war nie mein Plan, so viele Frauen zu fotografieren, doch nach vier oder fünf Schnappschüssen hatte ich so viele Anfragen von Frauen aus aller Welt, die sich auch fotografieren lassen wollten. Das war der Moment, in dem ich realisiert habe, wie wichtig ein solches Projekt ist. Ich möchte mit diesen Bildern vor allem eines erreichen: Wertschätzung gegenüber dem weiblichen Körper. Man soll seinen eigenen und jeden anderen Körper wertschätzen und akzeptieren.“ Das große Ziel des gesamten Projekts: Ein Fotobuch. Darin sollen 100 verschiedene Frauenkörper gezeigt werden, wobei jeder einzelne von einer anderen Lebensgeschichte geprägt ist. Um dieses Ziel zu erreichen und das Buch zu drucken, sammelt Amy auf einer Website fleißig Spenden. Ein tolles Projekt, um jungen Mädchen und Frauen endlich die Augen zu öffnen! Als kleinen Vorgeschmack haben wir aber jetzt schon ein paar ehrliche Bilder für euch.