Bilder-Serie „Guilty Pleasure“: Zeigt her, euer heimliches Verlangen!

Guilty-Pleasure-Titelbild

Jeder kennt sie. Die heimliche Vorlieben, die zum einen unglaubliche Freude und Vergnügen bereiten und zum anderen Schuldgefühle und die Angst mit sich bringen, jemand anders könnte von dieser Schwäche erfahren. Sicher ist, jeder Mensch hat sein eigene heimliche Vorliebe, egal ob eine Ess-Gewohnheit, bestimmte Verhaltensweisen oder die Tatsache für irgendetwas zu viel Geld auszugeben. Die Künstlerin Odeta Catana beschäftigt sich in ihrer Bilder-Serie mit genau diesem Phänomen und zeigt uns mit „Guilty Pleasure“ Menschen, die sich trauen sich selbst und ihre geheime Vorliebe ablichten zu lassen. Dabei hält sie Momente fest, in denen Menschen Freude und Schuld zugleich verspüren. Vielleicht kann sich ja der Ein oder Andere mit einem der folgenden Bilder identifizieren, wie gut ist es da, dass heimliche Vorlieben nicht umsonst heimliche Vorlieben sind!

Autorin: Ich soll hier schreiben, wer ich bin. Leider weiß ich das oft selbst nicht genau. Ich werd´s trotzdem versuchen: Ich bin eine Träumerin, hoffnungslos naiv und nicht allzu selbstbewusst. Wäre gerne flexibler, liebe es, zu reisen und kreativ zu sein. Kochen und Essen ist neben Schreiben meine große Leidenschaft. Momentan mache ich bei ZEITjUNG ein Praktikum und freue mich schon auf alle Erfahrungen, die ich während dieser Zeit sammeln darf. In meiner Freizeit bin ich am liebsten draußen, manchmal bringe minderjährigen Flüchtlingen aber auch Deutsch bei. Ansonsten, immer auf der Suche nach mir selbst.