Blogger*innenFempowerFrauenpowerGründerinMacherinSteckbriefwhodis

Who dis? Bloggerin Susi Braun von „HEY Sister!“

In dieser Reihe stellen wir euch Menschen und ihre inspirierenden Projekte vor.

Sie schreibt über die Themen, die sie bewegen: „Fempowerment“, körperliche und geistige Größe. Die Bloggerin Susi Braun kommt aus Regensburg, ist 36 Jahre alt, Bloggerin, Mutter, und Journalistin. 2014 gründete sie ihren Blog, damals „groessenwahn“ heute „HEY Sister!„. Wir stellen Susis Blog und die Ideen dahinter vor.

Who dis?

Susi Braun ist die Gründerin von „HEY Sister!“. Sie ist 36, 1,86 groß, Journalistin, Bloggerin, Stylistin und Mutter. Ihr Mind-Set ist durch einen Spruch von ihrer Oma geprägt. „Leben, lieben, leben lassen“, erzählt Susi. Früher habe Susi den Satz nicht ganz nachvollziehen können, bis sie merkte, wie wichtig für sie die Message hinter dem Spruch ist. „Jeder Mensch soll leben wie er will, lieben wie er will und ich lasse alle so sein, wie sie sind“, erklärt die Bloggerin.

Worum geht’s bei „HEY Sister!“?

„HEY Sister!“ ist ein sogenanntes Blogazin. Sprich, eine Mischung aus Blog und Magazin. Insbesondere geht es auf „HEY Sister!“ um das Thema „Fempowerment“. Darunter fallen für Susi Braun Themen wie Selbstständigkeit, Frauen, die gründen, aber auch das Kinderkriegen und psychische Gesundheit. Lifestyle- und Modethemen werden ebenfalls angeboten. Dabei geht es Susi besonders darum: „Ich möchte kommunizieren, dass nicht immer alles wie in dieser Instagram-Blase ist: pink, mit Sonnenschein und schlanker Figur.“

Woher kam die Idee für „HEY Sister!“?

Die Idee, einen Blog zu gründen, hatte Susi im Jahr 2014. Zwei Jahre nachdem ihre Tochter geboren war, als die „Bubble“ vom Muttersein platzte und sie sich nicht mehr gefordert fühlte, als würde ihr die „Decke auf den Kopf“ fallen. Damals fand Susi eine Nische, die von Blogger*innen im deutschsprachigen Raum nicht gedeckt war: große Frauen. Deshalb gründete Susi ihren ersten Blog „groessenwahn“, mit Fashion-Tipps für große Frauen. „Danach wollte ich mehr und weitete die Zielgruppe mit ‚HEY Sister!‘ aus.“, so die Bloggerin.

Wie läuft’s und wie geht’s weiter mit „HEY Sister!“?

Susi ist noch lange nicht mit ihrem Blogazin fertig. In Zukunft möchte sie „diesen Magazin-Gedanken“ weiter ausbauen und ein unterstützendes Team zusammenstellen, denn zurzeit macht Susi das meiste alleine. „Für mich ist jede Zusammenarbeit mit Gastautorinnen ein Erfolg. Jede Gründerin, die ich vorstelle, ist ein Erfolg. Wenn mir Frauen ihre Sorgen anvertrauen, dann weiß ich, dass ich sie erreicht habe. Das ist mein Antrieb, mein Elixier und mein Warum.“ Die Regensburgerin will so mehr Frauen eine Plattform bieten.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: Mark Hauer / Bearbeitung: Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren