Wolfenbütteler Festspiele im Harry Klein – alle mal abhirschen!

Jägermeister Party München Harry Klein

Das Harry Klein bebt. Nicht nur, weil die Hallen des legendären Münchner Electro-Clubs bis zum Bersten mit Tanzwütigen gefüllt sind – vor allem, weil das hochkarätige Line-Up, das Jägermeister an diesem Abend auf die Bühne packt, jedem eingesessenen Beat-Fan die Tränen in die Augen treibt. Sepalot, bekannt als Mitglied und Produzent von Blumentopf, Funk- und Soul-Spezialist Florian Keller, Techno-Legende DJ Hell und die Bandabeats – das verspricht, ein mehr als grandioser Abend zu werden. Besonders toll: Die Eintrittsgelder des Abends fließen zu 100 Prozent in die Nachwuchsförderung von Jägermeister. Das ist doch mal gut investierte Kohle.

Das Projekt Wolfenbütteler Festspiele wurde bereits 2013 ins Leben gerufen – mit dem Ziel, aufstrebende Musiktalente und Alteingessene zusammen zu bringen und einzigartige, nie dagewesene und lautstarke Live-Erlebnisse zu kreiren. Zuletzt fand das Jägermeister’sche Hubertusfest in Berlin statt mit Stars wie Jennifer Rostock, den Orsons und den Beatsteaks. Volle vier Tage Party, Popo-Wackeln und Rock & Roll.

Nun also München. Im Vorfeld hatte Sepalot die Electro-Stars bereits in sein Studio einbestellt – schließlich musste gestetet werden, was sich aus diesen komplett unterschiedlichen Musikstilen so zusammenmischen lässt. Das Ergebnis kann man hier anhören.

https://www.youtube.com/watch?v=oou4w8xA8Mg

Für das leibliche Wohl ist an diesem Donnerstagabend ebenfalls gesorgt. Zur Begrüßung gibt es erstmal ein Schnäpschen und wer sich noch nicht ins Tanzgetümmel stürzen will, steht am Fotoautomaten Schlange, um ein paar hübsche Bilder abzustauben. Klar, dass auch wir uns das nicht entgehen lassen wollten.

 

Schnell noch die schweren Wintermäntel an der Garderobe abgeben, sich ein Bier (oder noch ein Schnäpschen) schnappen und dann ab in die Menge. Das Harry Klein ist brechend voll, Tanzen nur eingeschränkt möglich, und trotzdem ist die Stimmung schon nach wenigen Minuten auf dem Höhepunkt. Sepalot, DJ Hell und Flo Keller hauen in bewährter Manier die Beats aus den Boxen, der Club stampft und jumpt begeistert. Das Highlight des Abends sind aber ohne Zweifel die BandaBeats, das neue Electro-Projekt von drei LaBrassBanda-Mitgliedern. Während Mario und Tobi mit ihren Modular-Synthesizern live Beats er, zeugen, greift Korbi zur Trompete. Was dabei herauskommt? Ein absolut einzigartiges Klangerlebnis, das sich Trompeten-Electro nennt und mit Sicherheit bald die Clubs der Stadt erobern wird.

Gegen 4 Uhr morgens ist die Sause beendet – wir kriechen müde, glücklich und mit beginnendem Tanzmuskelkater in die Federn und freuen uns auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: Jägermeister lädt ein…

https://instagram.com/p/-2cIYvqaPj/?taken-by=zeitjung

https://instagram.com/p/-2F-5LKaMN/

 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: privat