AlleineGründelieber SingleListeSingleSingleleben

23 Gründe, warum es geiler ist, Single zu sein

Es gibt Exemplare der Spezies „Single“, die ihren Beziehungstatus lieben. Eine Zusammenfassung über die Fabelhaftigkeit eines Lebens ohne Partner.

Single zu sein ist für viele ein Beziehungsstatus, den es möglichst schnell zu ändern gilt. Aber warum eigentlich? Es ist ja nicht so, dass Menschen ohne Partner schlecht gelaunt in ihrer Wohnung sitzen und schmollen. Och menno, niemand hat mich lieb. Man munkelt sogar, dass es Exemplare der Spezies „Single“ gibt, die die Vorteile eines Lebens ohne Partner schätzen.

Menschen, die gerade frisch Single sind, sind einfach nur niedlich. Der Liebeskummer ist gerade erst verpufft und jetzt steigen sie wieder in den Sattel. Dabei stellen sie sich meistens so unbeholfen an wie junge Welpen. Achtlos stürzten sie sich auf alles, was sich bewegt. Langzeit-Singles, die absichtlich keinen Partner haben, sind da schon ein wenig souveräner. Sie sind schon seit Jahren ohne Beziehung und so soll es auch bleiben. Nicht, weil sie hässlich oder dumm sind, (zumindest die meisten nicht) sondern aus Überzeugung. Und es gibt gute Argumente für ihre Einstellung. Überzeugt euch selbst von der Fabelhaftigkeit des Singlelebens! Hier sind 23 Gründe, warum es geiler ist, Single zu sein: Ha, in euer Gesicht ihr Pärchen da draußen!


  • 1

    Man hat das Bett für sich alleine

    Du kannst dich wie ein Seestern in dein Bett legen und musst keine Angst haben, dass dir in der Nacht die Decke geklaut wird oder jemand schnarcht und strampelt. Außer du schnarchst und strampelst selber, dann go for it!

Das könnte Dich auch interessieren