27 Dinge, die du lernst, wenn du alleine reist

Dinge die man lernt, wenn man alleine reist Bild 20

Von Franziska Prokopetz und Fridolin Achten

Ob nach dem Abitur, während der Semesterferien oder vor dem nächsten Anstrengenden Job – wir Menschen flüchten gerne in fremde Länder. Fern ab von altbekannten Gesichtern und den gleichen Sorgen verlieren wir uns in einer anderen Welt. Das klassische Work and Travel im Outback von Australien, fette Partys im indischen Goa oder doch eine Rundreise durch die wunderschönen Städte Europas? Jetzt fragt man sich nur, wer einen denn in diesem Abenteuer zur Seite steht? Oder kann man so eine Reise auch alleine antreten und was erwartet einen, so ganz auf sich gestellt? Wir zeigen euch 27 Dinge, die wir während unserer Solo-Reisen gelernt haben und auf was ihr euch einstellen könnt bzw. müsst!


  • 1

    Alleine feiern geht doch klar

    Niemals würdest du in deiner Heimat alleine in einen Club gehen. Komische Blicke und Getuschel hinter deinem Rücken würden dein eh schon verrücktes Vorhaben zu einem absoluten Desaster machen. Doch unter Gleichgesinnten bist du nicht mehr der Paradiesvogel, sondern genau da, wo du sein solltest. Auf Reisen bist du bestimmt nicht der einzige Alleinreisende in der lokalen Bar oder im Club. Hier triffst du schnell neue Kontakte, tanzt exotische Tänze und bekommst den gleichen lustigen Rausch nicht vom Jägermeister, sondern vom Piña Colada.