HalloweenHorrofilmeKürbisNostalgiePartySüßigkeitenTrick or treatVerkleiden

8 Gründe, warum Halloween als Kind viel schöner war

Halloween besteht heute vor allem aus Alkohol und sexy Kostümen. Früher bekamen wir wenigstens noch gratis Süßigkeiten.

Wenn es abends wieder früh dunkel wurde und wir es uns mit bunten Kuschelsocken auf der Couch gemütlich machten, die bunten Blätter auf den Straßen raschelten und unsere Eltern die Speisekammer mit Süßkram auffüllten, wussten wir, bald ist Halloween. Dass Vorfreude die schönste Freude ist, hatten wir damals schon früh verstanden und so nutzten wir die Zeit vor dem großen Ereignis, indem wir Kürbisse aushöhlten, Verkleidungen organisierten und Übernachtungspartys planten. Wer ist alles mit von der Partie, wenn wir abends losziehen, um Süßigkeiten zu sammeln? Wo wird die Übernachtungsparty steigen und welche Nachbarn ärgern wir? Damals gab es Fragen über Fragen, die es zu beantworten galt und so wurde Halloween immer zu einem unvergesslichen Abend. Wir zogen um die Häuser, aßen Süßigkeiten bis zum Umfallen, schauten Filme, spielten Nintendo und wickelten die Wohnungen der Nachbarn mit Klopapier ein.

Dieses Halloween, das wir als Kinder so liebten, hat mit dem heutigen rein gar nichts mehr zu tun – Leider. Heute unternehmen wir entweder überhaupt nichts oder gehen auf irgendeine lahme Halloween-Party, auf der sich alle mit Tequila zu kippen, um zumindest ein bisschen Spaß zu haben. Verkleidet kommt nicht einmal die Hälfte. Schließlich will man ja gut und nicht gruselig aussehen. Die die verkleidet sind, geben sich entweder als leicht bekleidete Gothic-Vampire oder blutige Krankenschwestern im Mini-Rock. Als Kinder waren wir da viel kreativer. Wir wollen also unser altes Halloween wieder!

 


  • 1.

    Mit Freunden um die Häuser ziehen statt auf schlechten Partys abstürzen

    Früher war alles besser. Anstatt eine langweilige Party durch jede Menge Alkohol interessanter und lustiger zu machen, schnappten wir uns früher die Nachbarskinder und zogen allein um die Häuser. Wir hatten mehr Spaß, rannten vor dunklen Gestalten davon und gruselten uns die ganze Nacht, während wir heute kurz nach 12 besoffen den Taxifahrer zulallen.

 

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren