5 Apps für ein umweltbewussteres Leben

Eine Frau ist draußen unterwegs und schaut auf ihr Handy

Umweltschutz fängt am Smartphone an: Anlässlich des Weltumwelttags am 5. Juni stellen wir euch eine Auswahl von Apps vor, mit denen ihr euren Alltag bewusster und nachhaltiger gestalten und somit einen Beitrag zum Erhalt des Planeten leisten könnt.

Gebrauchtem ein zweites Leben schenken

Produkte aus zweiter Hand liegen momentan voll im Trend – auch im App-Store wimmelt es nur so von Portalen die euch dabei helfen sollen, neue alte Schnäppchen aufzuspüren. Im Bereich Kleidung setzen viele auf Vinted oder Depop, Bücher, CDs oder DVDs hingegen verkauft man auf momox. An der Spitze der An- und Verkauf-Plattformen steht natürlich der unangefochtene Second Hand-Dauerschlager eBay Kleinanzeigen – hier findet ihr alles, was das Herz begehrt. Besonders umweltfreundlich wird es, wenn ihr euren Suchradius auf die eigene Stadt begrenzt – so entstehen für euch keine Versandkosten und für die Umwelt keine zusätzliche CO2-Belastung.

Den ökologischen Fußabdruck verringern

Die wenigsten Menschen wissen, wie groß ihr ökologischer Fußabdruck wirklich ist, geschweige denn, was sie dagegen tun können. Die iOS-App Naturate soll euch dabei unterstützen, ein umweltbewussteres Leben zu führen: Zunächst wird mithilfe einiger Fragen euer persönlicher CO2-Fußabdruck ermittelt und mit dem landesweiten Durchschnitt verglichen. Anschließend gibt Naturate euch individuelle Tipps, wie ihr eure Treibhausgasbilanz verringern, vermeiden oder ausgleichen könnt. Mit wenigen Klicks erfahrt ihr so, dass sich der eigene Lifestyle durchaus nachhaltiger gestalten lässt.

Aufgewachsen im Münsterland, zwischen Bauernschaften, Fahrrädern und Dorfpartys. Schreibt seit dem Kindergartenalter, von Kurzgeschichten bis hin zu News-Artikeln, liebt Musik, Sonne, gutes Essen und Gespräche über Gott und die Welt.