Artikel 13MemesUrheberrechtZensur

Artikel 13: Mit Memes gegen das Aussterben der Memes

Es ist soweit: Artikel 13 ist durch. Bye-bye, freies Internet! Bye-bye, geliebte Memes!

It’s the final countdown: Das EU-Parlament hat am 12. September 2018 für den Artikel 13 abgestimmt, der das Internet, wie wir es bisher kannten, auf Dauer verändern wird.

Durch die Reform sollten Internet-Giganten wie Facebook und Google in ihre Schranken gewiesen und die Urheberrechte von Musikern und Künstlern geschützt werden. YouTube beispielsweise achtet nur mäßig darauf, welche geschützten – oder eben auch ungeschützten – Inhalte auf der Plattform landeten. Erst wenn sich ein Urheber explizit meldet, muss der Anbieter dagegen vorgehen. Ein Problem, über das schon oft geklagt wurde.

 

Gute Absicht, schlechte Maßnahme

 

Hinter dieser noblen Intention liegen jedoch nicht sehr ausgefeilte Lösungen. Im Grunde genommen geht es nämlich darum, dass Urheberrechts-Lobbyisten und Sicherheitspolitiker einen Blockademechanismus über das Internet legen wollen. Grand Theft Zensur: 2018 Edition. Es gleicht in seiner Problematik den Filtern gegen terroristische Inhalte: wie bei jedem Sieb rutschen manche Inhalte durch den Mechanismus. Neben manchen bedenklichen Inhalten werden auch einwandfreie gelöscht, da der Filter den Hintergrund der Inhalte nicht in Betracht ziehen kann. Es ist mal wieder ein Beweis, was passiert, wenn ältere Politiker auf Themen losgelassen werden, die sie nichts angehen und von denen sie keine Ahnung haben. Jeder Content ohne Lizenz- oder Urheberrecht wird effektiv aus dem Internet verbannt, dazu zählen eben Memes, Songremixes und Parodien. Bereitet euch also darauf vor, eure bald illegalen Inhalte per Brieftaube oder anderen alternativen Übertragungsmitteln an Freunde und Familie zu schicken. Rettet eure Memes und Videos, solange ihr noch könnt!

 

Das Internet wehrt sich

 

Nun werden Stimmen laut, die sich gegen die Regelung aussprechen. Musiker Wyclef Jean fand klare Worte gegen Upload-Filter, da seine Musik für die nächsten Generationen in allen Formen verfügbar bleiben soll. Und auch Julia Reda, EU-Abgeordnete von der Piratenpartei, behält ihre klare Kontra-Stellung. Die Schlacht der Memes ist aber noch nicht ganz verloren: in den kommenden Wochen sollen die jeweiligen EU-Parlamentarier ihre Vorschläge einbringen, um gemeinsam einen Kompromiss zu schaffen. Und die Kampagne Save The Internet ruft dazu auf, Parlamentsmitglieder zu kontaktieren. Doch wieviel letzten Endes wirklich in unserer Hand liegen wird, ist kaum absehbar.

 

Abwarten und Memes gucken

 

Einige Reddit-User schafften es, dieses aberwitzige Vorkommen auf eine neue Meta-Ebene zu bringen: sie erstellten Memes und machen sich somit über ihr baldiges Ableben lustig. Wir sollten es ihnen nachtun. Oder in die Schweiz ziehen.

mEmEs aRe iLLeGaL from r/dankmemes

We will not go quietly into the night from r/dankmemes

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren