Die beliebtesten Passwörter 2021 – Sicherheit liest sich anders

Views 1.84k

Wer sich im Netz bewegt, hat oft haufenweise Nutzerkonten, die man mit individuellen, schwer zu erratendem Passwörtern schützen müsste.

Dem Hasso-Plattner-Institut (HPI) mit Sitz in Potsdam nach ist diese Nachricht bei einem Großteil der Deutschen entweder nicht angekommen oder auf taube Ohren gestoßen: Denn die Zahlenfolge „123456“ ist trotz oder gerade aufgrund ihrer Einfachheit zum zweiten Mal das meistgenutzte Passwort in Deutschland geworden.

Die Top 10 sehen wie folgt aus. Nein, ich konnte mir die Kommentare nicht verkneifen:

  1. 123456 (Der ungeschlagene Klassiker)
  2. passwort (Oh my God, why?!)
  3. 12345 (Wow, eine Zahl weniger! Das wird sie sicher verwirren)
  4. hallo (hi!)
  5. 123456789 (Ich hasse die Tatsache, dass in diesem Passwort bereits drei andere, ebenfalls auf dieser Liste vertretene Passwörter enthalten sind)
  6. qwertz (Wenn du dies auf einer englischen Tastatur tippst, dann ist es zwar immer noch nicht sicher, aber sicherer)
  7. schatz (Das könnte mein Steam-Account-Passwort sein, schließlich führe ich mit der Plattform ebenfalls sowas wie eine Beziehung)
  8. basteln (Meine Hobbys sind Schwimmen, Fahrradfahren, Basteln,…)
  9. berlin (🎶 Ich will nicht nach Berlin! 🎶)
  10. 12345678 (Ehrlich jetzt, wieso nicht ein einziges Mal rückwärts?)

Das Internet ist kein sicherer Ort

Wer sich jetzt denkt, dass es ihm doch egal sein kann, weil ihn doch eh niemand hacken würde, der sollte sich das Ganze besser zweimal überlegen: „Noch nie haben Sicherheitsforscher*innen des HPI so viele Leaks bei deutschen Webseiten erfasst wie im Jahr 2021“ (Quelle: Pressemitteilung) und auch die Zahl an Diebstählen digitaler Identitäten ist erneut angestiegen. Wenn du das Schicksal lieber nicht herausfordern willst und deine Passwörter auf dieser Liste wiederfindest, dann solltest du sie auf der Stelle ändern.