Weihnachtstafel

Fütterer is(s)t anders: Das ultimative vegane 3-Gänge-Weihnachtsmenü

Views 1.29k

Elina Fütterer ist Ökotrophologin, Yoga-Lehrerin und Surfer Girl. In ihrer Kolumne schreibt sie über die wichtigste Hauptsache der Welt: Essen. Genuss ist ein Muss – ohne dabei Gesundheit, Nachhaltigkeit und Ethik außer Acht zu lassen. Elina nimmt euch mit auf ihre kulinarische Reise.

Im Alltag darf es in der Küche gerne schnell gehen, nicht aber an Weihnachten. Endlich haben wir genügend Zeit dafür, uns in der Küche so richtig auszutoben. Noch keine Idee, was es Heiligabend oder am ersten Weihnachtsfeiertag auf dem Tisch landet? Dann kommt jetzt die ultimative Inspiration für ein Weihnachtsmenü, das sich sehen und schmecken lassen kann – und garantiert die ganze Familie happy macht.

Chin, chin

Erstmal anstoßen! Egal ob für starke Nerven oder zum Einläuten des Abends: Ein festlicher Cocktail ist immer eine gute Idee. Dieser weihnachtliche Drink besteht aus Rum in Kombi mit fruchtigen Zutaten und wärmenden Gewürzen. Heizt ordentlich ein und macht richtig Lust auf das restliche Menü. Stößchen!

Das Rezept für den Weihnachtscocktail findet ihr hier.

Alkoholfrei unterwegs? Hier sind festliche Mocktail-Alternativen.

Bildquelle: Slowly Veggie

Ein Süppchen vorweg

Los geht es mit einem feinen Süppchen aus Blumenkohl und fruchtigem Apfel. In der Zubereitung spielend einfach, geschmacklich dank ihrer fruchtig-säuerlichen Komponente aber ganz und gar nicht simpel. Die Suppe lässt sich prima vorbereiten und muss vor dem Servieren nur nochmal aufgewärmt werden. Highlight sind die in Zimt angerösteten Haselnüsse als Topping, die herrlich knusprig sind und außerdem einen weihnachtlichen Zimtduft in der ganzen Küche hinterlässt.

Das Rezept für die Blumenkohl-Apfel-Suppe findet ihr hier.

Bildquelle: Zuckerjagdwurst