Blood Red Sky: Deutscher Vampir-Horror

Die Vampirin Nadja (Peri Baumeister) in "Blood Red Sky" © Netflix 2021

Das Angebot des Streaming-Anbieters Netflix wird am Freitag, den 23.07.2021, um einen weiteren Film aus Deutschland erweitert: Blood Red Sky zeigt eindrucksvoll, wie gut Horror made in Germany funktionieren kann.

Eine Gruppe von Terroristen kapert einen Flug von Deutschland nach New York. Über das Ziel der Entführer lässt sich nur spekulieren, ebenso wie über die Überlebenschancen der Passagiere an Bord. Mit einem hatten die Entführer, die auf jede Eventualität vorbereitet zu sein scheinen, jedoch nicht gerechnet – dass sich unter den Passagieren eine Vampirin befindet.

Dabei führte Nadja ein ganz gewöhnliches Leben mit ihrer kleinen Familie, bis sie durch ein schicksalhaftes Ereignis zum blutsaugenden Monster wurde. Unterdrücken konnte sie das Biest in ihr – und damit auch ihre Kräfte – bisher nur durch Medikamente. In der Hoffnung auf Heilung macht sie sich mit ihrem zehnjährigen Sohn Elias nun auf den Weg in die USA und sitzt in eben jener Maschine, die den Terroristen in die Hände gefallen ist. Doch schon bald macht sich bemerkbar, wer hier wem ausgeliefert ist.

Abgedrehte Prämisse, packende Atmosphäre

Im Flugzeug sind alle auf sich allein gestellt und alle wollen überleben: Nadja, die ihren Sohn um alles in der Welt beschützen will; die Terroristen, die plötzlich selbst zu den Gejagten werden und die restlichen Passagiere, die möglichst nicht zwischen die Fronten geraten wollen. Die Einsätze sind hoch, ebenso wie die Risiken. Das sorgt für packende Stimmung und ordentlich Spannung.

Außerdem bietet Blood Red Sky endlich wieder eine richtig gute Vampir-Horror-Story: Nadjas Vampir hat mit denen aus Twilight genauso wenig am Hut wie die Hufeisentheorie mit Pferden – am ehesten ließe sich ein Vergleich zu den Vampiren aus Guillermo del Toros Horror-Serie The Strain ziehen. Peter Thorwarth ist sich mit Blood Red Sky nicht zu schade, hässlich zu sein. Nadjas Vampirin ist eine Jägerin – eine Bestie. Der Film ist nicht zimperlich und geizt nicht mit Kunstblut, trotzdem ist es kein klassischer Slasher-Horror à la Freitag der 13.. Im Gegensatz zu anderen Genre-Vertretern nimmt das Drama nämlich einen größeren Stellenwert ein – Nadja kämpft nicht nur gegen Terroristen, sondern auch mit sich selbst. Sie muss sich entscheiden, wie weit sie der Bestie in ihrem Inneren nachgibt, um ihren Sohn zu beschützen.

Fazit

Wenn du wie ich ein Fan des Genres bist, dann bietet dir Blood Red Sky grundsolide Unterhaltung. Wenn du eher Drama-Fan bist und kein Problem mit der Darstellung blutiger Gewalt hast, dann kann ich dir den Film ebenfalls empfehlen. Denn die Mischung aus Horror, Thriller und Drama fühlt sich frisch an und hält dich den ganzen Film über bei Stange.

Über ihre Rolle und die Transformation zur Vampirin haben wir auch mit Hauptdarstellerin Peri Baumeister gesprochen. Das Interview könnt ihr hier nachlesen:

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.