Was reimt sich auf Wahl, Mark Tavassol?

Was reimt sich auf Wahl Bundestagswahl 2017 Mark Tavassol Gloria Interview Politik

Bundestagswahl 2017: Wir haben spannende Persönlichkeiten in einen Fragebogen-Interview zur anstehenden Wahl befragt. Warum sollten wir wählen gehen? Was sind die wichtigsten Punkte im Wahlprogramm und wie reagiert man, wenn die AfD wirklich die 5%-Hürde knackt? Die Antworten auf diese und weitere Fragen stellen wir euch bis zum 24. September in unserem neuen Format “Was reimt sich auf Wahl?” vor.

 

Name: Mark Tavassol

Alter: 43

Geburtsort/Wohnort:  Bremen/Hamburg

Job:  Gitarrist/Bassist/Sänger bei Gloria

 

 

Warum gehst du wählen und wie? 

Weil es doof wäre nicht zu wählen. Die Leute werden zu Recht nicht müde zu betonen, dass es ein ein wahnsinniges Geschenk ist überhaupt wählen gehen zu dürfen. Ich finde das aber auch gerade jetzt wichtig, weil ich das Gefühl habe, dass es eine Menge Leute gibt, die sich auf einmal berufen fühlen radikal und sehr emotional zu wählen. Wir haben hier im Moment eine Faszination für die AfD bei Leuten, von denen ich glaube, dass sie politisch normalerweise nicht so interessiert sind. Sie sind durch eine Flüchtlingssituation in Deutschland oftmals emotionalisiert und wenden sich der AFD zu, die ihre Ängste als Mut umetikettiert. Das ist ein trauriges Beispiel für etwas, was in einer Demokratie immer passieren kann.
Daher ist es umso wichtiger, nicht nur wählen zu gehen, sondern sich auch ohne eine anstehende Wahl für die Politik unseres Landes zu interessieren und sich darüber zu informieren.Das Problem liegt in der politischen Bildung und wir können nicht einfach kurz vor der Wahl mit einem Wahlaufruf so tun, als wär’s das jetzt. Stattdessen müssen wir es irgendwie schaffen, die Leute, die sich einen Scheiß für Politik interessieren, genau hierfür zu sensibilisieren. Dann wird auch automatisch die Wahlbeteiligung steigen. Der reine Aufruf ohne eine Aufklärung kann sogar zu Überraschungen führen.

 

Was gibst du Nicht-Wählern mit auf den Weg?

Jede radikale Position bedeutet im Prinzip eine Gefahr für unseren Zusammenhalt in Deutschland, insbesondere von rechts. Beschäftigt euch nicht erst kurz vor der Wahl mit politischen Problemen. Informiert euch ausreichend über Wahlprogramme, die einzelnen Parteien und welche kontroversen Diskussionen über ihre Eckpunkte geführt werden. Sprich: Was sagt der Gegner? Lasst euch auf Gespräche ein, auch wenn das Gegenüber eine ganz andere Ansicht hat als ihr selbst. Nur so kann man der eigenen Filter-Blase entweichen und das ist der erste Schritt in Richtung dieser politischen Aufklärung.

 

Wie zufrieden bist du mit der aktuellen Regierung?

Ich bin jetzt kein großer Fan der aktuellen Akteure der Politik, teilweise ja teilweise nein. Ich muss sagen, dass mir durch die Ereignisse heutzutage, wie dem Rechtsruck in Osteuropa, der Wahl in den USA und dem Erstarken der AfD in Deutschland, diese Frage immer kleiner erscheint. Natürlich habe ich persönliche Sympathien für zwei Parteien, aber ich finde, dass das Erstarken der radikalen Seiten, dieses Rütteln an unserer Gesellschaft, uns zeigt, dass wir seit Jahrzehnten in einer vergleichbar komfortablen Situation gelebt haben. Jetzt wird uns erst bewusst, dass wir es bis jetzt hauptsächlich mit Parteien zu tun hatten, die schon mal einen gewissen Grundrespekt vor der Verfassung, vor Menschenrechten und vor Grundwerten haben. Möglicherweise haben diese im Grunde echten Demokraten den Fehler begangen, sich in vergangenen Wahlkämpfen gegenseitig derart mit Schmutz zu bewerfen, dass der falsche Eindruck sich etabliert hat, dass sie alle Dreck am Stecken hätten und neue Parteien es „den da oben“ endlich zeigen müssten.

 

Was ist für dich der wichtigste Punkt in einem Wahlprogramm?

Grundsätzlich alles was mit Menschenrechten und Fairness zu tun hat, letztendlich Minderheitenschutz. Das ist bei dem Thema Geflüchtete wichtig, aber auch auch in anderen Bereichen unserer Gesellschaft. Mir ist es wichtig, dass soziale Themen immer eine gewissen Vorrang haben müssen. Und ein Randthema: Ich persönlich wünschte mir darüber hinaus eine härtere Gesetzeslage beim Thema gefährliche Autofahrer. Wir verlieren mehr Kinder, Geschwister und Eltern durch unterbelichtete Autofahrer, als durch andere Gewalt. Alle fünf Minuten sieht man jemanden, der es im Auto maßlos übertreibt. Im Prinzip so, als würde einer mit der Knarre ständig in die Luft schießen. In hundert Jahren lachen sie über unsere Dummheit.

 

Wie fühlst du dich vor der Wahl?

 

 

Was ist deine erste Reaktion, sollte die AfD in den Bundestag einziehen?

 

 

Wenn du die Partei CDU mit einem Song/Film/Bild beschreiben müsstest, wäre das…?

 

Was reimt sich auf Wahl?

Aal.

CvD: Ich studiere eine Kombination aus Soziologie und Politikwissenschaft an der Uni Augsburg. Meine politische Bildung habe ich jedoch eher durch gemütliche Weinabende mit Freunden als durch Anwesenheit in der Uni ausgebaut. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage „Und, was machst du nach dem Studium?“ bin ich wieder zum Schreiben gekommen.