„Do it for Mom“-Kampagne: Für mehr Sex im Urlaub

Do it for Mom Kampagne

„Send your child and his/her partner on an active holiday and increase your chances of getting a grandchild“, verpricht das Unternehmen. Dank des „Spies Parents Purchase“ ist es möglich, eine bestimmte Summe festzulegen, mit der Eltern (aka potenzielle Großeltern) den Urlaub bezahlen. Je höher die Summe, desto größer der Großeltern-Wunsch natürlich.

Damit knüpft das Unternehmen an eine frühere Promo-Aktion an. „Do it for Denmark“ lautete der erste Slogan. Im gleichnamigen Video fragt das Reiseunternehmen: „Can sex save Denmark’s future?“ und schickt ein Paar in einen kitschigen Klischee-Paris-Urlaub. Laut Video wurde die stereotypisch blonde Hauptdarstellerin hier schließlich auch gezeugt.

 

Damit will Spies Reisen natürlich vor allem,aber nicht nur die eigene Zukunft sichern: Das Unternehmen macht daraus einen Wettbewerb. Wenn ein Urlaub bei Spies mit einem „Ovulation Discount“ gebucht wurde, muss der Bewerber nur noch beweisen, innerhalb der Reise ein Kind gezeugt zu haben. Anschließend hat er die Chance, einen Dreijahres-Vorrat an Babyzubehör und einen kinderfreundlichen Urlaub zu gewinnen. Die Message: „Let’s join forces and give the world some grandchildren“!

 

Beitragsbild: Screenshot Youtube / Spies Rejser

Folge ZEITjUNG.de auf Facebook, Twitter und Instagram!

Wenn ich nicht gerade vom Thema abschweife, beende ich mein Studium der Anglistik und Philosophie in Darmstadt. Ich bin verträumt, zu selbstkritisch, liebe Konzerte jeder Art (Open Air, Festival, Wohnzimmer) und werde bei Schlaf- oder Essensentzug zu einem anderen Menschen. Geboren und aufgewachsen in Heidelberg führt mich die Suche nach dem Glück weiter in Richtung Großstadt und Redaktion. Daher verschlägt es mich zu ZEITjUNG.