„Do it for Mom“-Kampagne: Für mehr Sex im Urlaub

Do it for Mom Kampagne

Dänemark hat ein Problem: die Geburtenrate sinkt rapide, immer weniger Babies werden geboren. Das trifft nicht nur Dänemarks Sozialstaat, sondern laut dem dänischen Reiseunternehmen Spies Reisen auch Möchtegern-Großeltern im Herzen. Dänen haben einfach zu wenig Sex, findet Spies und ruft die Kampagne „Do it for Mom“ ins Leben. Die Mission: potenzielle Großeltern dazu veranlassen, ihren erwachsenen Kindern eine Reise ins Ausland zu bezahlen. Denn laut des Reiseunternehmens auf seiner Homepage haben Dänen im Schnitt 51% mehr Sex im Urlaub. Doch nicht überall, Voraussetzung ist Aktivurlaub an einem sonnigen Ferienort. In ihrem Promo-Video wird das eindrucksvoll veranschaulicht: das Paar beim gemeinsamen Workout am Strand, nackte Haut am Pool und heiße Dehnübungen bei strahlendem Wetter. Sport, Sonne und Sex sind schließlich gar nicht so weit entfernt voneinander – Endorphine werden frei gesetzt, der Puls wird schneller und der Körper schwitzt.