Daniel Norris: Der im VW-Bus lebende Baseball-Star

Daniel Norris

Amerikanische Profisportler cruisen gewöhnlich in fetten Nobelkarossen zum Training, regenerieren in den Pools ihrer Luxus-Villen und feiern dekadent in den angesagtesten Clubs der Welt ab – so zumindest das Klischee. Das alles könnte auch Daniel Norris haben. Der 21-jährige Youngstar ist Baseballspieler in der MLB, pitcht für die Toronto Blue Jays. Geschätzte zwei Millionen Dollar sind sein Jahresgehalt. Doch stattdessen lebt er on the road und kommt mit 800 Dollar im Monat aus. Da kann man sich natürlich fragen: Warum tut der Junge das bloß?

 

Die Antwort ist simpel wie einfach: Es gefällt ihm einfach. Denn Norris liebt die Natur, die Freiheit und seinen “Shaggy”, so hat er sein “Haus auf Rädern” liebevoll getauft. Mehr braucht der Profisportler nicht, um glücklich zu  sein. “Der einzige Weg in eine gute Saison zu starten, ist für mich glücklich und entspannt aufzustehen und so sein zu können, wie ich eben bin. Es mag manchen Menschen unkonventionell erscheinen, aber um mich gut zu fühlen, brauche ich eben Abenteuer“, sagt Norris in einem Interview mit dem ESPN Magazine. Genau dieser unkonventionelle Lifestyle hilft dem jungen Pitcher, um unter dem Druck des knallharten Profigeschäfts nicht zusammenzubrechen, dieser kann nämlich echt heftig sein.

 

Wenn Norris nicht gerade mit seiner Mannschaft im Trainingslager unterwegs ist, reist er mit seinem VW-Bus durch die Weltgeschichte, geht Surfen an einsamen Orten und hält diese schönen Momente, zu unserer Freude, mit seiner Kamera fest. Ein wahrlicher Augenschmaus – nicht nur aus landschaftlicher Perspektive. Aber seht selbst!

 

 

http://instagram.com/p/xSuj2ERaVs/?taken-by=danielnorris18

Autorin: Als Pfälzer Mädsche muss man die Feste feiern wie sie fallen. Dazu nehme man: Eine Hand voll guter Kumpanen, einen guten Wein, eine Priese Frohsinn und natürlich einen Bollerwagen. Dann zieht man los, sinkt, lacht und denkt sich die lustigsten Geschichten aus. Dass ich mir nun für ZEITjUNG Anekdoten ausdenken darf, das ist mir eine Freude!