MarvelspidermanStan LeeTod

Das Gute wird immer siegen – mach’s gut, Stan Lee!

Stan Lee war einer der kreativsten Köpfe, die es je gegeben hat. Gestern ist der Schöpfer von Spiderman und Co. verstorben.

Traurige Tage für alle Marvel-Fans. Stan Lee, einer der größten Geschichtenerzähler aller Zeiten, ist gestern im Alter von 95 Jahren verstorben. Spiderman, Hulk & Co.: Rund 350 Superhelden liegen sich weinend in den Armen, denn sie haben diesem Mann ihr Leben zu verdanken.

 

Er gab uns den Glauben an ein Happy End

 

 

Neben all ihrer Superkräfte sind die Helden von Stan Lee vor allem sehr menschlich und das mag auch der Grund sein, warum sich Millionen Menschen weltweit so gerne mit diesen Charakteren identifizieren: Könnte nicht vielleicht in jedem von uns ein kleiner Superheld stecken?

Nicht nur mit den Comics konnte man sich identifizieren, auch Stan Lee selbst wirkte sehr nahbar und menschlich. Seine Karriere als Comicautor ist ihm lange Zeit unangenehm gewesen, bis er gemerkt hat, dass Unterhaltung eines der wichtigsten Dinge in unserem Leben ist. Und damit hat er sowas von Recht: Mit seiner Art uns zu unterhalten hat er etwas Ewiges geschaffen.

Die wohl wichtigste Lehre, die er mit seinem Lebenswerk verbreitet hat, ist wohl die, dass das Gute letztlich immer gewinnen wird und dass sich der Einsatz für diese Seite immer lohnt. Seine Heldengeschichten sind eine Flucht raus der oft brutalen Realität hinein in eine zunächst chaotische, fiktive Welt, in der es am Ende aber immer ein Happy End gibt.

Die Fantasie von Stan Lee sucht seinesgleichen und das wird, wie die ersten Reaktionen auf seinen Tod zeigen, auch der liebe Gott einsehen, sobald sich die beiden zum ersten Mal gegenüberstehen. Vielleicht entsteht da ja eine wunderbare Zusammenarbeit?

 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Das könnte Dich auch interessieren