BildergalerieInspirationPinkSurrealismus

David Stenbeck: Pink ist eine Lebenseinstellung!

Wenn einer das Leben durch die rosarote Brille sieht, dann der schwedische Künstler David Stenbeck. Ein kräftiges Pink auf all seinen Bildern ist sein Markenzeichen.

Der Instagram-Account dovneon von David Stenbeck ist definitiv from another space. Wolken, Himmel, Planeten und ganz viel Pink. Pink beziehungsweise Rosa ist die Farbe der Schwärmerei, sie hat eine beruhigende Wirkung auf den Menschen. Sieht man sich Davids Bilder auf seinem Instagram-Account an, könnte man tatsächlich ins Träumen kommen. Der Künstler aus Schweden hat vor zwei Jahren mit seinen Designs angefangen, der große Erfolg ließ einige Zeit auf sich warten. Bis auf ein paar Foto-Ausstellungen war es um den Künstler eher ruhig – bis sich das eines Tages plötzlich änderte. Im ZEITjUNG-Interview verrät der Künstler, warum.

ZEITjUNG: Auf einmal war deine Kunst auf Instagram sehr gefragt. Wie erklärst du dir deinen plötzlichen Erfolg? 

David Stenbeck: Meine künstlerische Arbeit ist auf einmal explodiert in den Sozialen Netzwerken, ich kann mir gar nicht erklären warum. Auf einmal sind meine Follower-Zahlen in die Höhe geschossen, ich habe Anfragen von Galerien bekommen, die meine Bilder gerne ausstellen würden. Früher hatte ich hauptsächlich Fans aus Amerika, das hat sich auch geändert. Jetzt folgen mir Menschen von überall auf der Welt. Ich vermute ja, dass mir eine berühmte Person gefolgt ist, von deren Followern ich sozusagen profitiere.

Auf all deinen Bildern verwendest du einen kräftigen, knalligen Pinkton. Ist Pink deine Lieblingsfarbe? 

Pink ist auf jeden Fall eine Farbe mit viel Energie und so ungewöhnliche, dass sie für die Menschen immer etwas Besonderes ist. Pink ist unnatürlich, du siehst die Farbe auch in der Kunst nicht oft, das fasziniert die Menschen daran. Wenn ich dieses ganz spezielle Pink sehe, erinnert es mich immer an einen Italien-Urlaub in meiner Kindheit. Wir hatten damals einen neonpinken Fußball, mit dem wir als Kinder gespielt haben – für mich hat das Pink deshalb vor allem nostalgische Gründe, für mich ist es mehr als nur eine Farbe.

Deine Bilder wirken sehr surreal, verträumt und fantasievoll. Wie genau bearbeitest du deine Bilder?

Die meisten Bilder designe ich mit  3D-Modellen. Das ist eine Welt für sich, in der man seinen Gedanken freien Lauf lassen kann. Ich will die Vorstellung schaffen, dass man sich durch diesen Raum, durch diese Wolken bewegen kann. Ich verwende auch nur natürliches Licht, zumindest versuche ich es immer. Ich will meine Umgebung so naturgetreu wie möglich einfangen.

Wenn du gerade ein neues Kunstwerk designst, was inspiriert dich dabei?

So vieles. Ich lese Bücher, beobachte Menschen, bin kreativ. Kunst sehe ich überall um mich herum. Bei meiner Arbeit lasse ich mich viel von van Gogh inspirieren. Die Leute lieben ihn, und ich finde seinen Stil interessant – so interessant, dass ich mich von seinen Bildern inspirieren und seine Werke in meine Arbeit miteinfließen lasse.

Welche Emotionen und Gefühle willst du in den Menschen hervorrufen, die sich deine Bilder ansehen?

Vor allem anderen möchte ich ihnen etwas Schönes, etwas Ästhetisches bieten. Ich rede immer davon, dass ich eine zwischenmenschliche Verbindung zwischen meinen Bildern und ihren Betrachtern erzeugen will, die sie an etwas Persönliches erinnert. Zum Beispiel an ihre Kindheit, die erste Liebe oder den ersten Kuss. Mit meiner Kunst möchte ich Leute dazu inspirieren, dass sie über sich hinauswachsen. Dass sie sich selbst besser verstehen und ihre persönliche Geschichte. Für die Zukunft würde ich mir natürlich wünschen, dass meine Kunst in einem bedeutenden Museum ausgestellt wird – und dass sie einen nachweislichen Effekt auf ihre Betrachter hat.

David Stenbeck

David Stenbeck

David Stenbeck

David Stenbeck

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: David Stenbeck

Das könnte Dich auch interessieren