Fifty Shades of Grey James Q&A

Das ging aber ordentlich nach hinten los! E.L. James, Autorin von „Fifty Shades Of Grey“ und „Grey“, bat vor Kurzem zu einem Q&A auf Twitter und stellte sich den Fragen ihrer Fans. Überraschung! Es haben sich jedoch nicht nur Fans unter den Leuten gefunden, die James eine Frage stellen wollten. Entweder ist die britische Bestsellerautorin ein wenig naiv, was das Internet angeht, oder ihr sind die Meinungen der unzähligen Internet-Trolls einfach komplett egal.

Diese haben es sich nämlich nicht nehmen lassen, der Autorin so einige Dinge an den Kopf zu werfen. Zu Recht, denn Fifty Shades of Grey ist nicht gerade ein Paradebeispiel für ein Buch über starke, moderne Frauen. Doch nicht nur die Handlung des Buches, sondern auch ihr fragwürdiger Schreibstil wird angegriffen. Damit man sich ein Bild davon machen kann, findet ihr hier einen kleinen Auszug über den wahnwitzigen, zu Papier gebrachten, Hirnfurz von James. Danke, an all die kreativen Köpfe die das zu Wort brachten, was jeder tief in seinem inneren fühlt. Fifty Shades Of Grey ist nicht gut. Wirklich nicht: