Solo-Selfies: Ohne Ehemann in den Flitterwochen

Solo in den Flitterwochen

Die Flitterwochen sind für viele Paare das wohl intimste und schönste gemeinsame Erlebnis – aber was macht man, wenn der Mann kurz vor Abflug dann doch nicht mit kann? Dieser Albtraum wurde für die frisch gebackene Ehefrau Huma Mobin bittere Realität. Doch anstatt sich mit zehn Tafeln Schokolade und einer XXL-Tempobox ins Bett zu verkriechen, nahm diese Frau die Sache mit Humor und machte sich einen Spaß aus ihrer doch eher weniger beneidenswerten Situation.

Kein Visum für den Ehemann

Denn leider wurde der Visumsantrag ihres Mannes nicht bewilligt, weswegen der gemeinsam geplante Griechenland-Urlaub bedauerlicherweise ins Wasser fiel. Huma Mobin war zwar todtraurig, aber sie wollte den bereits bezahlten Urlaub auch nicht verfallen lassen. Also machte Huma das Beste aus ihrer Situation, schnappte sich die beiden Trauzeugen und verbrachte mit diesen die geplanten Flitterwochen.

Damit ihr Mann ihre Trauer live miterleben konnte, startete sie eine sehr witzige Fotoaktion und verbildlichte ihren Kummer auf Facebook. An den schönsten Orten wurden Selfies mit leidender Mimik gemacht, sodass ihr Mann auch ganz genau nachvollziehen konnte, was er da gerade gemeinsam mit seiner Frau hätte erleben können. Binnen weniger Tage wurden ihre Solo-Schnappschüsse zum viralen Hit.

https://www.instagram.com/p/BHwoS78gRd7/?taken-by=outsidegirlpk

Praktikantin: Gerade die Bachelor-Arbeit eingeworfen und schon auf dem Weg ins solide München. Nach 6 ½ Semestern der Soziologie und Politikwissenschaften in Köln, ist es nun an der Zeit den aufregenden Alltag eines Online-Magazins einmal hautnah mitzubekommen. Und was liegt da näher als ein Praktikum beim wunderbaren ZEITjUNG.