12 Fragen, 12 Antworten: Wie sieht die Bewerbung der Zukunft aus?

Bewerbung der Zukunft
  • Bewerbung Zukunft Berufsnetzwerke Lebenslauf

    9

    Wird die Bewerbung in Zukunft noch aus den Klassikern Lebenslauf und Motivationsschreiben bestehen?

    Walter Feichtner: Aus meiner Sicht werden diese Dokumente nicht komplett ersetzt werden. Gerade die Zeugnisse sind ja nochmal ein Fremd-Feedback. Auch Noten sind gerne gesehen. Neuformen wie Social Media, die als digitale Visitenkarte mit dazugehören, vielleicht sogar eine eigene Bewerberwebsite oder Arbeitsproben sind Dinge, die nicht Standard sind, aber trotzdem immer wichtiger werden. Auch die Videobewerbung wird mehr und mehr eingesetzt. Es gibt unter anderem Tools wie Skillster, die eine Art Bewerberportal haben, wo man sich in 99 Sekunden vorstellt und der Andere einen schon mal sieht. Es ist auch so, dass beim Erstkontakt oft ein Telefon- oder Skype-Interview angedacht wird. Eine Variante, die nicht ganz neu ist, aber stark wiederkommt, ist das Assessment-Center: Man wird eingeladen oder durchläuft im Vorfeld online schon Assessment-Center-Tests, die logisches Denken, kognitive Themen und Sprachgefühl prüfen. Es gibt auch psychometrische Testverfahren, also sogenannte Persönlichkeitstests, wo man sich Charaktereigenschaften nicht selbst zuschreibt, sondern diese auf Grund eines Fragebogens zu einem Ergebnis führen, das zeigt welche Charakterzüge jemand hat. Dann wird geschaut, ob das Ergebnis der Befragung mit den Anforderungen und Erwartungen des Unternehmens übereinstimmt. So können Fehlbesetzungen vermieden werden.

    Bildquelle: Pexels unter CC0 Lizenz

Post a Comment

You don't have permission to register