10 “Erzähl’s nicht Mama”-Momente, die wir nur zu gut kennen

geheimnis papa vater erzähl mama nichts

Dass Männer sich so darüber freuen, Vater zu werden, hat wahrscheinlich nicht zuletzt damit zu tun, dass sie dann das Kind in sich nochmal so richtig ausleben können. Dass damit nicht selten Scherben, Verletzungen oder Schule-Schwänzen zusammenhängen, bleibt wohl besser geheim. Jeder von uns hat schon einmal von seinem Vater den Satz “Erzähl das nicht deiner Mama” gehört und wurde vielleicht zusätzlich noch bestochen, weil Kinder normalerweise ehrlich sind. Und so haben wir in unserem Leben einige Geheimnisse mit unseren Vätern gesammelt.

Dabei wollen wir unseren Müttern überhaupt nichts Böses. Im Gegenteil, wir verschonen sie mit der brutalen Wahrheit. Unsere Mütter meinen es immer gut mit uns. Wir wissen, dass sie manchmal die Strengen sein müssen, wenn es unser Vater schon nicht ist und selbst ab und zu eine Zurechtweisung nötig hat. Auf Reddit hat ein User gefragt, welche “Don’t tell your Mom”-Erlebnisse die anderen User mit ihren Vätern gesammelt haben. Und einmal mehr wird uns bestätigt, dass die witzigen Storys mit unseren Vätern passieren, wir aber ohne unsere Mütter vermutlich nicht mehr am Leben wären.


  • 1

    “Ich war etwa 5 Jahre alt und habe mit meinen Eltern Verstecken gespielt. Papa meinte, der Ort, an dem mich Mama nie finden würde, wäre das Dach. Also hat er mich aus dem Fenster gehoben und rausgestellt.”

Mir wurde die Faszination für Worte in die Wiege gelegt. Direkt neben meine Vorliebe für alles, was mit Gefühlen und Zwischenmenschlichem zu tun hat, Mode und französische Filme. Aus der Wiege in der fränkischen Heimat ging es für mich mit dem Vorhaben, all meine Vorlieben in einen Beruf zu packen, ins Schwabenländle. Mit einem Winter in irischen Pubs, einem Sommer in der Isar und bald einem Bachelor im Gepäck lasse ich mich nun überraschen, wie brotlos meine Kunst wirklich ist.