Happy Birthday, Mit Vergnügen! Wir verlosen 1×2 Tickets für die Geburtstagsfeier im Funkhaus Berlin

Mit_Vergnuegen

Sieben Jahre. Sieben Jahre gibt es “Mit Vergnügen” jetzt. Was als WG-Küchen-Spinnerei begann, hat sich mittlerweile zu einer unglaublichen Marke, einem Schwergewicht der deutschen Portal-Welt entwickelt: In drei Städten versorgt Mit Vergnügen mittlerweile seine Leser mit Unterhaltung und den wirklich wichtigen Freizeit-Tipps. Berlin, Hamburg und München. Welche Stadt kommt als nächstes? Mit viel Liebe und Pfeffi haben sie es geschafft, eine einzigartige Mischung aus lokalen Ratgebern, Meinungsartikeln und fetten Events auf die Beine zu stellen. Wir gratulieren mit ganz viel Konfetti zum siebten Geburtstag. Aus diesem Anlass quatschten wir mit Matze Hielscher, der gemeinsam mit Pierre Türkowsky Mit Vergnügen gründete, wie das so war und ist. Bei Mit Vergnügen. Damals und heute.

ZEITjUNG: Was ist eigentlich die Entstehungsgeschichte von Mit Vergnügen?

Matze: Pierre und ich saßen in meiner Küche. Er hat damals im Berliner Club WMF gearbeitet, ich habe Musik gemacht (Matze war Bassist bei “Virginia Jetzt!”, Anm. d. Red.) und wir wussten, dass beide Sachen zu Ende gehen. Wir hatten damals schon ab und an Partys gemacht und gemerkt, dass wir gut miteinander können. Unsere Idee war es, eine Eventagentur zu gründen. Der Blog war in den ersten Jahren nur ein Teil davon. 2013 haben wir dann über 150 Events betreut und sahen sehr ungesund aus. Der Blog ist ist in der Zeit immer mehr gewachsen, sodass wir dann beschlossen haben uns viel mehr darauf zu konzentrieren. Jetzt machen wir nur noch zehn Events im Jahr.

Wie gelang es euch in den sieben Jahren, eure Freundschaft mit der Zusammenarbeit zu vereinbaren?

Wie alle gute Beziehungen vertrauen wir einander, lassen dem anderen die Freiheiten, die er braucht und verbringen gern auch mal Quality Time miteinander. Wir fahren dann an Seen, in den Wald, in Parks. Wir merken, dass es immer nur knirscht, wenn wir zu wenig miteinander kommunizieren. Und ich glaube, wir haben einen großen Respekt voreinander.

Wie darf man sich Mit Vergnügen hinter den Kulissen nun 7 Jahre nach der Gründung vorstellen?

Es sind nicht mehr nur Pierre und ich, die in der Küche sitzen. Inzwischen sind wir knapp 20 Leute, die in München, Hamburg und Berlin arbeiten. Diese Verantwortung merken wir natürlich, versuchen sie aber so oft wie möglich auszublenden. Für viele Mitarbeiter sind wir die ersten Chefs und ich will, dass wir die besten Chefs sind, die sie jemals haben werden.

 

Feiert mit Mit Vergnügen und den Mighty Oaks, Teesy, Elif und und und…

 

Und weil so ein siebter Geburtstag natürlich angemessen gefeiert werden muss – das ist immerhin Einschulungsalter! -, stellt Mit Vergnügen eine bombastische Feierei für euch auf die Beine. Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 im Saal 1 des Funkhaus in Berlin nämlich. Einlass ist um 20 Uhr, richtig los geht’s ab 21 Uhr. Wem bis 23:30 Uhr nicht die Puste ausgegangen ist, der kann noch auf der After Show-Party richtig abfeiern. Am Start sind dabei auch “Die 21 schönsten Sänger/innen der Stadt”. Wer das ist? Unter anderem werden sich die Mighty Oaks, Leslie Clio, Teesy, und Elif die Ehre geben und den prunkvollen Saal zum Beben bringen.

Du möchtest dabei sein? Dann mach mit: Wir verlosen 1×2 Tickets für “Die 21 schönsten Sänger/innen der Stadt” am 22. Juni!

Was du dafür tun musst? Kommentiere diesen Facebook-Post mit „Auf ins Vergnügen“ und verlinke eine/n Freund/in. Zum Beispiel so: „Auf ins Vergnügen, @Max Mustermann“. Die Gewinner werden von uns über Facebook benachrichtigt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 19. Juni um 12 Uhr. Hier findest du alle Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise im Detail. Viel Vergnügen!

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: © Eye Candy

Praktikantin: Ein Jahr tingel ich jetzt schon durch die verschiedensten Redaktionen Süddeutschlands. Nun, bei ZEITjUNG angekommen, weiß ich, was ich will: schreiben, kreativ sein und vorallem Spaß bei der Arbeit haben – und das geht hier ziemlich gut! Auf meiner To Do-Liste steht – neben Weltenbummlerin werden eine Katzenpension eröffnen und dabei so viel Schokoeis wie nur möglich in mich zu stopfen – tatsächlich auch noch studieren und „was Richtiges“ werden. Also, irgendwann.