Greta Thunberg wird 18: Ihre größten Momente

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg

Am 3. Januar 2020 feierte eine der bekanntesten Aktivist*innen unserer Zeit ihren 18. Geburtstag: Greta Thunberg. Seitdem sie 15 ist, setzt sich die schwedische Schülerin öffentlich für den Kampf gegen die Erderwärmung ein und erreicht mit ihrer Bewegung “Fridays For Future” mittlerweile Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Anlässlich ihres Ehrentages haben wir Gretas wichtigste Erlebnisse und Errungenschaften in einem Artikel zusammengetragen.

Erster Schulstreik

Als sich Greta Thunberg am 20. August 2018 zum ersten Mal vor das schwedische Parlament setzte und für mehr Klimaschutz protestierte, ahnte sie wohl noch nicht, wie groß die Auswirkungen dieser mutigen Aktion einmal sein würden. Nach und nach erhielt Gretas Aktivismus immer mehr Aufmerksamkeit, Schüler*innen aus der ganzen Welt schlossen sich ihr an – heute setzen sich mehrere Millionen Menschen unter dem Motto “Fridays For Future” für das Klima ein. Auch Greta streikt weiterhin – während der Corona-Krise allerdings nur online. Ihr selbstgebasteltes Schild mit der Aufschrift “Skolstrejk för klimatet” (zu Deutsch “Schulstreik fürs Klima”) hat sie noch immer mit dabei.

Ein Mädchen, die Aktivistin Greta Thunberg, hält ein Schild mit der Aufschrift "Skolstrejk för klimatet" in der Hand.

Reise über den Atlantik

Gegenüber dem ZDF äußerte Greta im Jahr 2019, dass sie es hasse, “wenn Menschen das eine sagen und das andere machen.” Sie selbst bleibt bei ihren Positionen konsequent – das gilt auch für das Thema Fortbewegung. Mit zunehmender Bekanntheit wurde die Klimaaktivistin zu einer Vielzahl internationaler Veranstaltungen eingeladen, auf Flugreisen wollte sie jedoch weiterhin verzichten. So entschloss sich Greta im Sommer 2019 kurzerhand dazu, mit einem Boot in die USA zu reisen, um dort unter anderem am UN-Klimagipfel sowie an der Generalversammlung der Vereinten Nationen teilzunehmen. Gemeinsam mit dem Team des deutschen Seglers Boris Herrmann überquerte sie auf der klimafreundlichen Segelyacht Malizia II den Atlantik.

Aufgewachsen im Münsterland, zwischen Bauernschaften, Fahrrädern und Dorfpartys. Schreibt seit dem Kindergartenalter, von Kurzgeschichten bis hin zu News-Artikeln, liebt Musik, Sonne, gutes Essen und Gespräche über Gott und die Welt.