Hanfzucht – Illegalität fördert kreative Anbaumethoden

Der Anbau von Hanf ist in Europa noch illegal. Trotz strikter Gesetze lassen sich die Europäer nicht davon abhalten und greifen zu genialen Anbaumethoden!

In Kalifornien hat sich vor einigen Monaten für viele Hobby-Hanfgärtner ein Traum erfüllt. Der Anbau von Hanf für den Eigenbedarf ist im US-amerikanischen Staat Kalifornien mittlerweile legal. Hanfgärtner können ihrer Leidenschaft nun ganz offen nachgehen. Wo bisher die Pflanzen im dunklen Keller oder hinter Gardinen versteckt wurden, kann man heute interessante Einblicke in die durchaus kreativen Anbaumethoden erhalten. Die Fotografin H. Lee etwa dokumentiert in ihrem 120-seitigen Bildband “Grassland” den Erfindungsreichtum der Hanfanbauer. In unscheinbaren Schuppen wurden beispielsweise ganze High-Tech-Anlagen untergebracht oder in abgelegenen Tälern riesige Plantagen bewirtschaftet.

 

Europäer sind Weltmeister im Hanfanbau

 

Trotz strenger Gesetze boomt in Europa der illegale Anbau von Cannabis. Hobbygärtner züchten Hanfpflanzen im heimischen Keller oder auf dem Dachboden vor allem für den Eigenbedarf. Mit spezieller Beleuchtung und der richtigen Bewässerung lässt sich das verbotene Grünzeug leicht selbst anbauen. Detaillierte Anleitungen, die den Heimanbau leicht verständlich Schritt für Schritt erklären, findet man im Internet, beispielsweise bei High-Supplies, wo die benötigte Ausrüstung auch gleich bestellt werden kann.

 

Ein Umschwung?

 

Deutschlands Hanfgärtner sind ebenfalls sehr einfallsreich, wie das Beispiel eines norddeutschen Pärchens zeigt, das in einem eigens angemieteten Haus auf engstem Raum über 350 Pflanzen züchtete. Dieser Fall zeigt allerdings auch, wie gefährlich der Anbau in Deutschland ist: Das Pärchen wurde von der Polizei verhaftet. Die geltenden Gesetze werden in Deutschland also durchaus angewendet. Doch allmählich verändert sich die Stimmung. Mittlerweile vertreten einzelne Politiker eine liberalere Haltung bezüglich einer möglichen Legalisierung von Cannabis. Auch wenn es bis zu einer wirklichen Entkriminalisierung von Cannabis wahrscheinlich noch Jahre dauern wird: Dies ist immerhin ein Anfang, um Züchter, die Cannabis für den Eigenbedarf anbauen, im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Schmuddelkeller zu holen. Bis dahin wird Hanfanbau in Deutschland weiterhin im Verborgenen stattfinden.

Bildrechte: Flickr Cannabis blu-news.org CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren