Die erste “Anti Hangover Bar” eröffnet in Amsterdam

Anstrengende Nacht gehabt? Kopfschmerzen, Übelkeit, Bewegungsunfähigkeit, das Bedürfnis, jeden Zentimeter des Zimmers zu verdunkeln und nie wieder das Bett zu verlassen: Der Morgen danach. Doch die meisten Anti-Kater-Tipps wie literweise Wasser trinken und viel an die frische Luft gehen sind doch reichlich abgedroschen.

Da haben die Holländer sich etwas Neues einfallen lassen: Die “Matt Hangover-Bar” in Amsterdam ist speziell auf verkaterte Gäste ausgerichtet, denn ohne Restalkohol kommst du hier nicht mal rein. Am Eingang der Bar wird dein Promillewert gemessen, beim Betreten erwarten dich Palmen und ein begrünter Boden. Es sieht aus wie in einer Wellness-Oase, überall stehen Betten und Couchlandschaften. Pantoffeln, Schlafmasken, riesige Teddys, energieliefernde Smoothies und extra auf den katergeplagten Körper abgestimmtes Essen sollen helfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen. Es gibt sogar extra eine Sauerstoffmaschine, die deine Katersymptome auskurieren soll.

 

Aber was spricht gegen das eigene Bett?

 

Und die Bar boomt! “Die Leute kümmern sich besser um einen”, “Man wird schneller nüchern”  und “Seht euch um, das ist ein schöner Ort zum Relaxen”, sagen die Gäste vor Ort. Sie sind gern da, es gibt eben eine exzellenten Service. Da haben wir an einem Kater doch fast Spaß.

 

Praktikantin: Frisch vom Abi bin ich momentan Praktikantin bei ZEITjUNG und kann nach der Schulzeit endlich das machen, was ich will: Schreiben. Ich hasse Mathe, liebe Wein, über den Tellerrand zu gucken, alles was nachhaltig ist und Konzerte für mein Leben gern. Einen Sommer erlebe ich eher ungern ohne Festivals. Bei ZEITjUNG möchte ich vor allem unterhalten, informieren und zeigen, was gerade so alles falsch läuft auf der Welt.