Liebe Generation Y, bestehst du nur aus Stereotypen?

prototypen-generation-y

  • 6

    Die Selbstoptimierer

    Selfies sind die täglichen (stündlichen) Höhepunkte des Selbstoptimierers. Er tut einfach alles für ein gutes Foto. Verrenkungen, Verbiegungen, Höhenangstüberwindungen, vor allem aber ganz viel Training. Der Selbstoptimierer schafft es tatsächlich, nicht nur zu reden, sondern auch zu machen. Er geht etwa fünf bis sieben Mal die Woche ins Fitnessstudio und stemmt dort wirklich Gewichte. Zudem verzichtet er auf Süßigkeiten. Ja, es geht: Verzicht auf Süßigkeiten!

    Der Instagram-Acoount des Selbstoptimierers hat Followerzahlen im fünfstelligen Bereich und Kommentare wie „Killa, Alter!“ Ist der Selbstoptimierer mal verliebt, meistens so zwei bis dreimal im Jahr, postet er täglich Bilder mit seiner großen Liebe und benutzt Hashtags wie #couplegoals #mylove und #forever. Das dieses #forever höchstens ein halbes Jahr anhält, wissen alle, die die abwechselnden Fitness-Models auf den Kitschfotos des Selbstoptimierers auf dessen Social-Media-Accounts mitansehen müssen (/dürfen – denn irgendwie macht es ja doch Spaß #ilovestalking).

Post a Comment

You don't have permission to register