“In diesem Kleid bettelst du doch darum, vergewaltigt zu werden!”

woman-bed-white

Heute ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Ist so ein Tag im Jahr 2016 noch wichtig? Sind wir in Deutschland nicht genug aufgeklärt, um uns noch mit diesem Thema beschäftigen zu müssen? Es ist doch selbstverständlich, niemanden gegen seinen Willen anzufassen. Sollte man meinen.

Doch 33 Prozent der europäischen Frauen haben laut der Europäischen Union für Grundrechte seit ihrem 15. Lebensjahr schon einmal körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. Jede zwanzigste Frau gab an, schon einmal vergewaltigt worden zu sein. Hierbei geht es aber nicht “nur” um Sex gegen den eigenen Willen, sondern auch um Belästigungen oder psychischen Missbrauch.

 

Betrunken? Selbst schuld!

Was halten die Europäer vom Thema Vergewaltigung? Das wollte die Europäische Kommission untersuchen – und die Antworten lassen uns aus allen Wolken fallen. Es wird argumentiert, dass Frauen oft selbst “schuld seien”, so sueddeutsche.de. 27 Prozent der Europäer gaben an, dass nicht einvernehmlicher Geschlechtsverkehr in bestimmten Situationen vertretbar sei. Platz eins machte mit 12 Prozent das allseits beliebte Dummheits-Alibi “Sie hatte Drogen oder Alkohol intus”.

11 Prozent gaben an, sexuelle Gewalt sei okay, wenn die Frau den Mann vorher mit nach Hause genommen hatte. Außerdem sollte frau sich hüten, wenn sie kein klares “Nein” von sich gegeben oder aufreizende Kleidung getragen hat – zehn Prozent der Befragten fanden dann nicht einvernehmlichen Geschlechtsverkehr in Ordnung.

Mit einem Prozentsatz von jeweils sieben Prozent ist ein Grund für körperliche Gewalt auch, wenn eine Frau nachts allein unterwegs ist, vor der Tat geflirtet hat oder viele vorherige Partner hatte. Geht’s noch?

 

 

“Wenn der Täter es bereut, ist nicht einvernehmlicher Sex okay”

 

Dieser Aussage stimmten jedoch nur noch zwei Prozent der Befragten zu. Trotzdem kann generell doch nicht behauptet werden, eine Frau würde es provozieren, gegen ihren Willen angefasst zu werden, nur weil sie nachts allein auf der Straße ist. Müssen Frauen “überredet” werden oder einfach genug trinken, damit sie sich nicht mehr wehren können? Und dann zählt es als einvernehmlicher Geschlechtsverkehr? Es gibt einfach zu viele Idioten da draußen. Oder würdest du behaupten, dass jemand der eine schöne, teure Uhr trägt, selbst schuld ist, wenn sie gestohlen wird?

“Wir haben ein Problem in Europa. Frauen und Kinder zahlen den höchsten Preis bei Gewalt”, so EU-Kommissarin Jourová. Sie möchte das Jahr 2017 zum Jahr gegen Gewalt gegen Frauen erklären. Vielleicht macht der heutige Tag den Anfang.

Praktikantin: Frisch vom Abi bin ich momentan Praktikantin bei ZEITjUNG und kann nach der Schulzeit endlich das machen, was ich will: Schreiben. Ich hasse Mathe, liebe Wein, über den Tellerrand zu gucken, alles was nachhaltig ist und Konzerte für mein Leben gern. Einen Sommer erlebe ich eher ungern ohne Festivals. Bei ZEITjUNG möchte ich vor allem unterhalten, informieren und zeigen, was gerade so alles falsch läuft auf der Welt.