FotosFunktionInstagramSocial Media

Du kannst auf Instagram jetzt Leute „stummstellen“

Dein/e Ex flutet deinen Instagram-Feed mit Fotos, die du gar nicht sehen willst? Entfolgen kannst du aber auch nicht? Dann wirst du dieses neue Feature lieben!

Morgens halb 10 in Deutschland – wir sitzen in der Bahn auf dem Weg zur Uni, Arbeit oder nach der Afterhour auf dem Weg nach Hause. Damit wir aber nicht in seltsame Situationen kommen, weil wir versehentlich Augenkontakt mit einem anderen Menschen aufbauen, ziehen wir unser Smartphone aus der Tasche und klicken mit unserem Daumen auf das bunte Kamera-Symbol, besser bekannt als Instagram.

Wir scrollen uns durch die perfekten Bilder von Travel-Bloggern und Foodies und fragen uns, warum unsere Bilder immer so viel schlechter sind. Vielleicht, weil uns unser Smartphone allein in diesem Monat schon mindestens vier Mal auf den Boden gefallen ist und mittlerweile selbst die Kamera-Linse einen Sprung hat. Vielleicht, weil wir uns nicht die Zeit nehmen ein einziges Bild eine halbe Stunde lang mit Photoshop zu überarbeiten. Vielleicht auch, weil wir immer nur das Bier am See oder unsere schlafenden Haustiere fotografieren. „Ist ja auch egal“, denken wir uns.

 

Plötzlich sehen wir dieses eine Bild

 

Wir scrollen also weiter bis wir an einem Foto hängen bleiben. Unser Herz bleibt für einen kurzen Moment stehen. Was das Bild zeigt, ist eigentlich egal. Wichtiger ist die Person, die es gepostet hat. Sie ist schon lange nicht mehr Teil unseres Lebens, aus verschiedensten Gründen. Schon so oft haben wir uns überlegt, ihr einfach nicht mehr zu folgen. Aus irgendeinem Grund bringen wir es aber nicht übers Herz. Was, wenn sie bemerkt, dass wir ihr nicht mehr folgen? Also belassen wir es wieder dabei. Bei der nächsten Station müssen wir sowieso aussteigen. Doch am nächsten Tag beginnt der Teufelskreis erneut.

 

Stummstellen statt Entfolgen

 

Doch damit ist jetzt Schluss. Denn Instagram hat ein neues Feature eingeführt. So wie die nervige Whatsapp-Gruppe können wir jetzt auch bei Instagram Personen „stummstellen“. Damit taucht kein Bild dieser Person mehr in unserem Feed auf. Auch die Storys können wir mit dieser Funktion umgehen. Trotzdem merkt die Person nichts davon, kann uns weiter anschreiben, auf Fotos markieren und taggen. Das Stummstellen lässt sich außerdem jederzeit rückgängig machen und mit einem Klick auf das Profil der stummgestellten Person können wir trotzdem alle Bilder sehen. Der/die Ex, der nervige Freund aus Schulzeiten, der Meme-Lord. Alle können aus unserer Timeline verschwinden, ohne dass wir ganz auf sie verzichten müssen.

Instagram veröffentlichte auch Bilder, die zeigen wie man einen Account stummstellt.

 

Auf der einen Seite sollten wir eigentlich genug Arsch in der Hose haben, um den Leuten, die wir nicht sehen wollen, einfach nicht mehr zu folgen. Aber wenn uns unser Umgang mit Social Media eines gelehrt hat, dann wohl dass wir online nur einen auf dicke Eier machen, sie aber selten tatsächlich haben.

 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquellen:

Unsplash unter CC0 Lizenz

Facebook: Screenshot Twitter

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren