#tentview: Solche Ausblicke hätten wir auch gern direkt nach dem Aufstehen

tentview-Aussicht-Zelt-Urlaub-Instagram-

Morgens haben wir nie genug Zeit. Nie genug Zeit, um endlich einmal in Ruhe den Kaffee zu trinken, Tagebuch zu schreiben oder ein paar Seiten in der Zeitung zu lesen. Und wenn es nur ein paar Minuten sind, in denen wir verträumt am Fenster stehen und der Stadt beim Aufwachen zusehen. Egal, wie sehr wir es uns vornehmen, es klappt viel zu selten – tut aber so verdammt gut.

 

Diese Aussicht hätten wir gerne immer

 

Doch es soll Menschen geben, die machen einfach und nehmen sich die Zeit. Unter #tentview posten User auf Instagram von den unterschiedlichsten Orten dieser Welt den Blick aus ihrem Zelt. Mit dieser Aussicht aufzuwachen, kann auch nur entschleunigen. Wir sind uns sicher, da würden wir es ohne Probleme hinbekommen, in Ruhe Kaffee zu trinken. Aber auch wenn wir neidisch sind, sind wir sehr froh darüber, dass diese Fotos uns nicht vorenthalten werden. Denn wow, wie schön ist diese Welt!

Bei jedem Bild bekommen wir mehr Lust, endlich mal wieder auszureißen, um dann einfach dort zu bleiben, wo es uns gefällt. Und das ist gar nicht so schwer. Denn ein atemberaubender Ausblick kann kostenlos sein. Da wo die Einen ein viel zu teures Hotelzimmer buchen, nur damit sie ein kleines Stück Meer sehen, zelten die Anderen einfach direkt am Strand. Also, let’s go!

https://www.instagram.com/p/BitrFBPn7T7/?tagged=tentview

https://www.instagram.com/p/Bh2gicuhfBR/?tagged=tentview

Mir wurde die Faszination für Worte in die Wiege gelegt. Direkt neben meine Vorliebe für alles, was mit Gefühlen und Zwischenmenschlichem zu tun hat, Mode und französische Filme. Aus der Wiege in der fränkischen Heimat ging es für mich mit dem Vorhaben, all meine Vorlieben in einen Beruf zu packen, ins Schwabenländle. Mit einem Winter in irischen Pubs, einem Sommer in der Isar und bald einem Bachelor im Gepäck lasse ich mich nun überraschen, wie brotlos meine Kunst wirklich ist.