Jan BöhmermannKlaas Heufer-UmlaufLate Night BerlinPrankShowWerbung

Böhmermann crasht Premiere von Klaas’ neuer Talk-Show „Late Night Berlin“ mit genialem Prank

Klaas Heufer-Umlauf hat eine neue Sendung. Wir wissen aber gar nicht wirklich, worum es geht. Denn Jan Böhmermann hat ihm mit einem Prank die Show gestohlen.

Klaas Heufer-Umlauf hat eine neue Show. „Late Night Berlin“ heißt sie, das haben wir noch mitbekommen. Eine dieser Late-Night-Shows à la Jimmy Kimmel oder Jimmy Fallon, oder wie sie alle heißen, die in den USA so gut laufen. Angeblich ein Kindheitstraum von Klaas. Umso trauriger, dass wir gar nicht wissen, worum es eigentlich geht. Denn alles, was wir heute über die erste Show erfahren, ist, dass Jan Böhmermann seinen guten, alten Kumpel geprankt hat. Böhmi hat es tatsächlich geschafft, dass alle Schlagzeilen heute seinen Namen nennen. Warte, wer hat wo welche neue Show?

Aber was ist eigentlich passiert? Zu Gast war Anne Will, Themen waren GroKo und Trump und Musik machte seine eigene Band Gloria, Casper und Ahzumjot. In der letzten Werbepause aber taucht plötzlich zwischen Spots für Zahncreme und „Germany’s Next Topmodel“ Böhmis Visage auf. Er sitzt auf einem Stuhl und erklärt, dass er nie im privaten Fernsehen moderieren würde, „schon alleine wegen dieser nervigen Werbeunterbrechung.“ Er, der Vertreter der Öffentlich-Rechtlichen, der sich gerne mal die zwei Finger übers Auge hält, die für das Zweite Deutsche Fernsehen stehen. So auch im Werbespot, während er sagt: „Aber so läuft es halt im Kapitalismus. Wenn Klaas das will – von mir aus.“ Und mit den Worten „denn glaubwürdige Satire funktioniert nur ohne Werbung“ sticht er nochmal hinterher. Dann sehen wir Werbeschilder für die Autovermietung Sixt im Hintergrund, während Böhmi noch einmal schelmisch grinst.

 

Böhmermann zeigt Schadenfreude auf Twitter und Facebook

 

Hätten wir das schon ahnen können, als er in seiner eigenen Show „Neo Magazin Royale“ am vergangenen Donnerstag nebenbei erwähnte, dass er nie Werbung machen würde? Nein, hätten wir nicht. Denn wenn er eines kann, dann uns überraschen. In seinem eigenen Kommentar auf Facebook behauptet Böhmermann, Berlin habe auch nichts gewusst, denn Sixt habe sich wohl ganz unauffällig einen Werbeplatz bei ProSieben gebucht.

Ja, wir haben gelacht. In einem eigens von Jan hochgeladenen Video können wir seine Reaktion und die seiner Redaktion verfolgen. Und auf Twitter können wir aus seinen Worten buchstäblich die Schadenfreude herauslesen.

 

 

 

Er schafft es einfach immer wieder, uns zu verwirren und ein paar Minuten später ein Lachen zu entlocken. Vom „What?!“ übers „Aaah“ zum „Hahaha, wie geil“. Das hat er drauf. Keine Frage. Aber hätte uns der gestrige Abend nicht zeigen sollen, was Klaas eigentlich drauf hat? In seinem Kindheitstraum hatte Böhmi sicherlich keinen Gastauftritt. Aber es trifft ja auch keinen Unschuldigen. Auch Klaas hat schon den ein oder anderen Alptraum bei seinen Prank-Opfern verursacht. Bisher hat der neue Showmaster noch nicht auf Böhmermanns Aktion reagiert. Es bleibt spannend. Rache ist schließlich süß.

 

Auch nice: Eine Liebeserklärung an: „Fest & Flauschig“

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren