Tierschutz: Diese kleinen Organisationen sind noch viel zu unbekannt

Von Schweinen bis hin zu Elefanten, von Kühen bis hin zu Wölfen. Tiere haben in der Massentierhaltung, der Tourismusindustrie oder in der Textilherstellung nichts verloren. Sie gehören uns nicht. Da sie sich selbst für ein Ende dieser Methoden nicht einsetzen können, übernehmen das Tierschutzorganisationen. WWF, Vier Pfoten, PETA oder der Deutsche Tierschutzbund stellen all diese Tiere ins Scheinwerferlicht und geben ihnen eine kraftvolle Stimme. Neben diesen etablierten Namen gibt es aber auch jede Menge kleinere Organisationen, die den Großen in Sachen Aufmerksamkeiterregen in Nichts nachstehen.

Sea Shepherd

Von Klein kann bei Sea Shepherd eigentlich keine Rede sein, handelt es sich hier doch um eine internationale Organisation, die 1977 vom Kanadier Captain Paul Watson ins Leben gerufen wurde. Die Organisation setzt sich für den Schutz unserer Ozeane und dessen Bewohner ein – mit Kampagnen, Cleanups, Vorträgen und mit einer eigenen Flotte sogar mitten im Geschehen. So sehen Hirten des Meeres aus oder sollten wir sagen, Superhirten?

aktiontier

„Tierschutz beginnt nicht im Tierheim, sondern in den Köpfen der Menschen!“ Unter diesem Motto setzt aktiontier auf Prävention und Aufklärung und startete dafür bereits zahlreiche Kampagnen zum Schutz großer und kleiner, einheimischer und nicht-einheimischer Tiere. Durch dieses bewundernswerte Engagement hat sich diese Organisation den Titel „Aktion“ in ihrem Namen redlich verdient.

Tierart

Mittendrin statt nur dabei – bei der Auffangstation Tierart in Maßweiler geht es wild zu, denn hier trifft man auf Tiger, Puma, Waschbären und noch viele mehr. Hier finden Tiere ein neues Zuhause, die beispielsweise aus Zirkussen oder vor dem Schlachter gerettet wurden. Diese großartige Einrichtung kannst du sogar mit eigenen Augen bestaunen, denn sie ist für Besucher geöffnet.

 

Born Free

Ein Ende des Wildtierhandels, aufklären oder Tiere retten, pflegen und wieder in die Wildnis entlassen. Die Engagement-Liste der britischen Organisation Born Free kennt keine Grenzen. Wortwörtlich, denn sie setzt sich weltweit für den Schutz aller Tiere ein. Du kannst sogar ein Tierchen adoptieren – vom Orang-Utan bis hin zum Äthiopischen Wolf – symbolisch natürlich.

One Green Planet

Du stehst auf Petitionen? Auf Instagram postet die US-amerikanische Organisation One Green Planet regelmäßig eine ganze Reihe an Petitionen, mit denen du dich ganz easy für den Tierschutz einsetzen kannst. Doch nicht nur das: Auf der Website wimmelt es nur so von gesunden Rezepten, umweltfreundlichen Life-Hacks und News rund um das Thema Naturschutz.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: Pexels unter CC0 Lizenz

You don't have permission to register