Instagram: Dieser Künstler näht wundervolle Portraits – auf seine Hand!

David Catá Portraits Fotos Erinnern Vergessen Liebe Schmerz Kampf Hände Nähen

Während andere Leute Fotos von geliebten Menschen, deren Präsenz das eigene Leben geprägt haben und immer noch prägen, aufbewahren, findet der spanische Performance-Künstler, Maler und Fotograf David Catá einen anderen, ganz eigenen Weg, um Erinnerungen festzuhalten. Er verwendet seine Haut als Leinwand. Was im ersten Augenblick völlig absurd klingt, hat für ihn einen ernsten Hintergrund.

Liebe und Schmerz, Erinnern und Vergessen, Bindung und Verlust

All diese Gegensätze thematisiert David in seiner Kunst. Es scheint einen persönlicher Kampf gegen das Vergessen zu führen. Ein Kampf, um Erinnerungen festzuhalten. Sie wortwörtlich zu „spüren“. Jede Person, Orte und auch Gegenstände, wie zum Beispiel ein Haus, haben David’s Leben geformt und eine Spur hinterlassen. Eine Spur, die irgendwann zu verwehen droht, die einfach nicht mehr sichtbar ist.

Wir konnten bei seinen Bildern nicht hin – aber auch nicht wegsehen. Gibt es nicht bei jedem von uns etwas im Leben, dass wir am liebsten an uns befestigen würden, aus Angst, es könnte irgendwann nicht mehr da sein?