Lenny Kravitz‘ #penisgate: Ein Plädoyer für die Selbstironie

Lenny Kravitz

Wenn man in der Öffentlichkeit steht, dann gehen kleine Fauxpas natürlich schneller um die Welt. Schauspieler, Sportler, Politiker, Musiker. Es erwischt jeden mal. Doch warum sollte man sich für einen kleinen Fauxpas rechtfertigen? Lieber mal die Niveaustange nach oben schrauben und sich in Selbstironie üben. Zeugt erstens von Klasse und zweitens macht es einen einfach unfassbar sympathisch.

Jennifer Lawrence machte es bei der Pressekonferenz nach ihrer Oscarverleihung vor. Man kriegt einen Oscar verliehen. Hallo! Grund zum Feiern. Da ist es schon mal verständlich, ein paar Shots zu kippen. Das merkte man ihr an. Sie war gut drauf, ehrlich und einfach wahnsinnig authentisch. Sie nahm sich selber auf die Schippe und brachte die Leute so zum Lachen. Von einer Journalistin wurde sie dann zu ihrem kleinen Treppensturz befragt. Jennifer scheiterte nämlich an der ersten Stufe, die hoch zur Bühne führte. Kein Wunder bei ihrem Kleid. Die Journalistin hatte ihre Frage noch nicht fertig gestellt, da übernahm Jennifer Lawrence einfach mal die Führung: „Ob das Absicht war? Ja natürlich!“ Selbstironie, die wir Normalos voll zu schätzen wissen. Wie kann man sie nach dieser Pressekonferenz nicht lieben?

Für einen neuen Lacher sorgte gestern der Rockstar Lenny Kravitz. Er rockte in Stockholm für seine Fans. Wie beim Nipplegate von Janet Jackson, im Super-Bowl Finale 2004, gab es nackte Tatsachen für das Publikum. Die Hauptrolle spielte für einen kurzen Augenblick sein Penis. Der hatte anscheinend so richtig Bock auch mit zu rocken. Aber doch nicht versteckt in Kravitz’ Hose. Als Lenny bei einem Gitarrensolo breitbeinig in die Hocke ging, riss seine Lederhose im Schritt und Klein-Kravitz offenbarte sich der ersten Reihe und natürlich Stunden danach auch dem Internet. Rockerkumpel Steven Tyler, Sänger der Band Aerosmith, schrieb ihm noch am Abend eine witzige Nachricht.

Für Kravitz war sofort klar, dass Selbstironie die richtige Wahl ist. Mit #penisgate teilte er die Nachricht mit seinen Fans und der Welt auf Twitter. Lieber Lenny, danke dafür! Selbstironie ist ein Mittel, zu dem wir öfter greifen sollten. Janet Jackson hatte damals bei ihrem #Nipplegate nicht die Chance dazu. Sie wurde von den Medien und der Gesellschaft stark kritisiert.

Die Pressekonferenz von Jennifer Lawrence und den #penisgate Auftritt von Lenny Kravitz könnt ihr euch hier anschauen.

 

Praktikant: Ei Gude! Ich bin der Dennis und studiere Sportjournalistik. Das Licht der Welt habe ich in der Nähe von Frankfurt erblickt. Wegen der Nähe zu den Bergen und weil München einfach ne’ geile Stadt ist, habe ich mich zum Dasein als Exil-Hesse entschieden. Außerdem bin ich Wintersport-Fetischist. Das lässt sich hier im Süden natürlich besser ausleben. Joa, ich hoffe ich werde euch mit meinen Artikeln unterhalten können!