ArchitekturInstagramListeNorman FosterUni-Bibliothek

Das sind die 10 schönsten Bibliotheken Deutschlands

Bibliotheken haben ihre ganz eigene Atmosphäre. Wir bestaunen das scheinbar unendliche Wissen, das hier gesammelt wird. Doch die deutschen Bibs glänzen nicht nur mit Wissen, sondern auch mit ihrer Architektur.

Einfach nur mit den Fingern die Buchrücken entlang fahren, den Geruch nach bedruckten Seiten einatmen, wahllos durch die Kapitel blättern – Bibliotheken sind die Seelenoasen der großen Städte.

Doch Bibliotheken lassen nicht nur die Herzen Nickelbrillen tragender Bücherwürmer höher schlagen, sondern auch angehenden Architekten mit Hipsterbärten bleibt hier der Atem weg. Denn wir haben für euch die schönsten Bibliotheken Deutschlands. Und auch all diejenigen, die auch den noch so schönen Büchern nichts abgewinnen können, werden in dieser Liste staunen. Denn diese Bibliotheken sind absolute Sehenswürdigkeiten. Im Notfall gibt’s auch immer ein ganz fabelhaftes Bibliothekscafé. Denn gegen Kaffee und Kuchen kann man nun wirklich nichts mehr sagen.

 

1. Jacob- und Wilhelm-Grimm-Zentrum in Berlin

Wer kennt sie nicht, die Grimmschen Märchen? Doch die beiden Brüder, waren nicht nur Märchensammler, sondern arbeiteten auch als Germanisten in Berlin. Gerade die richtigen Namenspaten für die Zentralbibliothek der Humboldt-Universität in Berlin, die nach 177 Jahren 2009 nun endlich eine eigenes, adäquates Gebäude erhalten hat. Und würdig ist dieses tolle Gebäude, geplant von dem Schweizer Architekt Max Dudler, der großen Büchersammlung auf jeden Fall. Beim nächsten Trip nach Berlin also nicht nur die alternative Clubszene auschecken, sondern auch mal einen Blick in das Jacob- und Wilhelm-Grimm-Zentrum werfen. Es lohnt sich!

View this post on Instagram

👏🏼👏🏼👏🏼

A post shared by Stephanie Tatimu (@stephanietatimu) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren