AlltagEhrlichkeitFreundschaftLiebeListeLügenSchwindelVertrauen

30 Lügen, die wir alle schon mal erzählt haben

Ehrlich währt am längsten, schon klar. Aber wie sollen wir ohne kleine Notlügen den Alltag meistern? Diese hier kennen wir alle aus dem Effeff.

Dass wir nicht lügen sollen, wissen wir. Der Ehrlichkeit verschworen haben wir uns deshalb aber noch lange nicht. Denn eigentlich – ihr ahnt es – lügen wir viel zu oft, ständig, überall und skrupellos. Das sehnige und vor Fett triefende Rindfleisch bei der Schwiegermama in spe „schmeckt superlecker, aber war einfach zu viel“ und das Handy „war echt den ganzen Tag auf lautlos“. Schade, Anruf überhört und damit die Einladung zum stinklangweiligen Abendessen bei der nervigen Bekannten verpasst.

Immer wenn wir an Neujahr auf unsere guten Vorsätze anstoßen oder unsere kleinen Alltags-Schwindeleien ab und an schieflaufen, nehmen wir uns ernsthaft vor: Ich lüge nie wieder! Das Ganze hält dann in etwa drei Minuten, bis in der Whatsapp-Gruppe die Wochenendplanung besprochen wird und wir absolut keinen Bock auf Feiern haben. „Sorry, hab am Wochenende schon was mit der Familie geplant“. Wer’s glaubt. Eine Liste über die kleinen Lügen des Alltags, die wir alle kennen, alle öfter mal hören müssen und die wir insbesondere alle schon mal benutzt haben. In den Himmel kommen wir aber hoffentlich trotzdem noch.

 

  • Lügen, die wir alle schon benutzt haben

    1

    „Ich bin schon auf dem Weg“

    Nicht. Ich brauch‘ erstmal ’nen Kaffee.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren