Fair Fashion: Diese 10 Online-Shops beweisen, dass Mode nachhaltig sein kann

Online Shopping Nachhaltigkeit Fairtrade Umwelt

Du bist, was du isst. Heute wirst du von allen Seiten dazu angespornt, gefälligst darauf zu achten, mit was du deinen Körper füllst. Bio, Fairtrade, regional und saisonal. Aber ist es nicht mindestens genauso wichtig, sorgfältig auszuwählen, was du auf deiner Haut trägst? Deiner Gesundheit zuliebe, der Gesundheit der Welt zuliebe und der Gesundheit derer zuliebe, die all das für dich produzieren. Bist du nicht auch, was du trägst?

 

Was heißt überhaupt Fair Fashion?

 

Es bedeutet, dass im gesamten Herstellungsprozess auf faire Arbeitsbedingungen für alle Beteiligten geachtet wird. Damit du das T-Shirt gerade tragen kannst, braucht es nämlich verdammt viele Menschen. Ethical Fashion wiederum achtet zusätzlich auf umweltfreundliche Materialien, die schadstofffrei und mit möglichst wenig Wasser angebaut werden, sowie eine regionale Produktion.

Beim Stichwort ökologische und faire Mode denkst du gleich an die Kartoffelsäcke, die deine Bio-Lehrerin damals immer anhatte. Davon kannst du dich getrost verabschieden. Denn es gibt inzwischen – zum Glück – zahlreiche Designer, die mit nachhaltiger Mode die Laufstege dieser Welt inspirieren. In diesen Online-Shops findest du all die Marken, die auf spezielle Kriterien in der Herstellung achten, damit du fröhlich und mit gutem Gewissen shoppen kannst.

 

1. Avocadostore

Avocadostore ist in Deutschland der größte online Marktplatz für Fair Fashion. Jede Marke, die dort verkaufen möchte, muss mindestens eines von zehn Kriterien für Nachhaltigkeit erfüllen. Von der Bluse über Bodies für Babies bis zu Badmöbeln findet sich hier alles, um Kleiderschrank und Wohnung auszustatten.

Mir wurde die Faszination für Worte in die Wiege gelegt. Direkt neben meine Vorliebe für alles, was mit Gefühlen und Zwischenmenschlichem zu tun hat, Mode und französische Filme. Aus der Wiege in der fränkischen Heimat ging es für mich mit dem Vorhaben, all meine Vorlieben in einen Beruf zu packen, ins Schwabenländle. Mit einem Winter in irischen Pubs, einem Sommer in der Isar und bald einem Bachelor im Gepäck lasse ich mich nun überraschen, wie brotlos meine Kunst wirklich ist.