Allgemeinbildung: Wärst du gern schlauer?

Wer von uns hat sich noch nie gedacht, dass er sein Allgemeinwissen etwas verbessern könnte. Und wenn Lernen freiwillig und abwechslungsreich gestaltet ist, macht es auch richtig Spaß! Wir haben hier ein paar Möglichkeiten für euch, wie man sich auch im Alltag ganz einfach weiterbilden kann.

„Wer wird Millionär“ schauen

Diese Fernsehshow hat uns nicht nur in unserer Kindheit begleitet, sie ist auch noch unglaublich informativ. Unsere Eltern hatten schon recht damit, dass wir dafür ausnahmsweise länger aufbleiben durften. Allgemeinwissen wird nicht nur bei den Kandidaten im TV, sondern auch bei uns auf der Couch breitgefächert abgefragt. Und Spaß ist beim gemeinsamen Mitraten garantiert. Also ladet doch beim nächsten Mal eure Freunde nicht zum Binge-Watchen einer Serie ein, sondern einfach mal zum Wer-wird-Millionär-Schauen. Danach fühlt ihr euch garantiert schlauer als vorher.

via GIPHY

„Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von Yuval Noah Harari lesen

Die ZEIT schreibt zurecht: „Dieses Buch lässt Hirne wachsen“. Wer gebündelte Intelligenz in einem Buch möchte und das auch noch spannend aufbereitet, sollte unbedingt zu Yuval Noah Hararis Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ greifen. Wie der Titel schon verrät, beginnt das Buch mit den Ursprüngen der Menschheit und endet in der Gegenwart. Gesellschaftskritische Gedanken, mit denen man wunderbar in eine Diskussion starten kann, sind inkludiert. Mittlerweile kann man das Sachbuch, das so spannend geschrieben ist wie ein Roman, schon als Klassiker bezeichnen. Und wer nach dem ersten Band nicht genug hat, kann auch noch das zweite und dritte Buch lesen.

Khanacademy

Endlich gibt es eine Website, auf der kostenlos Wissen für alle zur Verfügung gestellt wird. Khan Academy bietet unterschiedliche Kurse an, die perfekt auf sein eigenes Lerntempo zugeschnitten sind. Die Website hat sich auf anwendungsorientiertes Lehren von Mathematik spezialisiert, es gibt aber auch Kurse zu Gesundheit und Medizin, Programmierung und Wirtschaft. Sie alle machen viel mehr Spaß, als man denkt und sind möglicherweise auch noch irgendwann nützlich. Sei es, um bei einem Date zu beeindrucken oder im Bewerbungsgespräch den*die Arbeitgeber*in dann doch noch für sich zu gewinnen.

Podcast hören: „eine Stunde History“

Wer sich berieseln lassen möchte, aber dennoch einiges an Allgemeinwissen aufschnappen will, für den ist der Podcast „Eine Stunde History“ von Deutschlandfunk Nova genau das Richtige. Jeder Podcast behandelt dort abwechslungsreich gestaltet ein Thema aus der – hauptsächlich deutsch-europäischen – Geschichte. Die einzelnen Folgen drehen sich dabei beispielsweise um Genforschung, Buddhismus oder freie Marktwirtschaft. Zudem haben die Folgen immer eine Länge von ungefähr 30-40 Minuten und sind damit perfekt für eine Fahrt zur Arbeit oder zur Uni am Morgen. Zu finden ist der Podcast hier, aber auch auf Spotify.

via GIPHY

Auf Facebook die „getucated“-Seite abonnieren

Ihr scrollt gelangweilt durch Facebook und es ist schon wieder eine halbe Stunde vergangen? Das Gefühl kennt wahrscheinlich jeder. Getucated hilft euch, dabei zumindest auf dem neuesten Stand zu bleiben. Einfach die Getucated-Seite auf Facebook liken und sie verabreicht euch sogenannte „Wissens-Snacks“, mit denen ihr aktuelle Tagespolitik in kleinen Happen serviert bekommt. Sie sind nicht länger als zwei bis drei Sätze und werden in der Beschreibung sogar zusätzlich noch zusammengefasst, um auch beim Scrollen die wichtigsten Infos noch mitzubekommen. Hier geht’s zur Facebook-Page von Getucated.

Apps: „Quizduell“ und „Wo liegt das?“

Apps sind mittlerweile völlig in unseren Alltag integriert. Wie gut, dass es da auch einige gibt, mit denen wir unser Allgemeinwissen wiederauffrischen können. Lasst mit euren Freund*innen das gute alte Quizduell wieder aufleben und testet euch gegenseitig, wer die größere Allgemeinbildung hat. Für Globetrotter oder welche, die gerne so wirken wollen, ist „Wo liegt das?“ eine Möglichkeit, ihre Erdkundekenntnisse unter Beweis zu stellen. Die App fragt nach der Lage von Ländern, Hauptstädten und anderen Orten. Auch hier gibt es einen Multiplayer-Modus.

Mit diesen Methoden bringt ihr eure grauen Gehirnzellen immer wieder dazu, sich anzustrengen und könnt garantiert im nächsten Smalltalk mit ein paar spannenden Facts punkten. Falls euch das noch nicht genug Inspiration war, schaut doch noch hier vorbei, da stellen wir euch ein paar Apps zur Selbstoptimierung vor.

via GIPHY

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: Pexels, Unsplash

You don't have permission to register