Netflix verfilmt „Death Note“ als Live-Action-Movie und alle drehen durch

death note netflix

„Was, wenn du bestimmen könntest, wer leben und wer sterben darf?“

Netflix hat gestern einen Trailer rausgehauen, der nicht nur Anime-Fans in Begeisterungsstürme ausbrechen lässt: Death Note wird zum Live-Action-Movie!

Für alle, die noch nie etwas davon gehört haben (Shame! Shame!): Ein Junge namens Light findet ein schwarzes Notizbuch, das Death Note, das die Kraft besitzt, alle Menschen zu töten, deren Namen man dort hineinschreibt – für den sensiblen und von der Menschheit enttäuschten Light die Möglichkeit, die Welt von allem Bösen zu befreien. Unbemerkt bleiben seine Morde jedoch nicht lange; Detektiv L. ist ihm schon bald auf der Spur und es entwickelt sich ein hochspannendes Katz-und-Maus-Spiel.

Death Note war ursprünglich ein japanisches Manga des Zeichners Takeshi Obata, das später auch sehr erfolgreich als Anime verfilmt wurde. Mittlerweile gibt es Death Note-Jünger auf der ganzen Welt – Netflix wird also mit ziemlicher Sicherheit einen riesigen Erfolg mit der Verfilmung landen. Ob die die beinharten Fans auch wirklich überzeugen wird, bleibt abzuwarten.