Orange Is The New Black: So sieht der Cast im echten Leben aus

Was haben wir für Glück, dass Piper Kerman 1993 ihr junges Herz an eine mit Heroin handelnde Frau verlor. Ohne diese lesbische Beziehung und den damit einhergehenden Geld- und Drogenschmuggel hätte Netflix nämlich nichts zum Herzeigen und wir nichts zum Gucken gehabt. Kerman, die sowohl im echten Leben als auch in der Serie kein nennenswertes Verbrechertalent besitzt, wurde 1998 zu 15 Monaten Haft verurteilt. Gott sei Dank. Ohne ihre Gefängniserfahrung hätte sie wahrscheinlich auf eine ziemlich gute Geschichte für die Enkel verzichten müssen. Und wir auf einen Bestseller, den Netflix zur Serie machte.

 

Frauen, die keine Zähne mehr haben

 

Bei Orange Is The New Black geht es um Liebe, Eifersucht, Verrat und Intrigen. Um Prügeleien, Isolation, Homosexualität, die Menopause und, wie es ist als Transgender-Frau in einem Frauengefängnis zu sitzen. OITNB spricht Themen an, die so im Fernsehen noch nicht besprochen wurden. Und die Serie zeigt Frauen, die so im Fernsehen nicht gezeigt werden: Abhängig von Crystal Meth, voller Angststörungen, ohne Zähne, mit kaputten Zähnen oder schlichtweg ungepflegt, da während des Gefängnisaufenthaltes die Körperpflege nun mal nicht übermäßig hohe Priorität hat. Um so erstaunlicher ist es somit, die Darsteller unserer Lieblingsfiguren dann im echten Leben zu sehen – mitsamt Zähnen und gekämmten Haaren! Erkennt ihr alle wieder?

Post a Comment

You don't have permission to register