Diese Gesetzesänderungen stehen im Januar 2022 an

Ab dem 1. Januar ändert sich nicht nur eine Jahreszahl, es treten auch eine Reihe neuer Gesetze in Kraft. Wir verschaffen dir einen kurzen Überblick über die 10 wichtigsten Neuerungen.

1. Der Mindestlohn steigt

Von 9,60 Euro die Stunde auf 9,82 Euro: Gleich zu Beginn des neuen Jahres erwartet uns ein erster Anstieg des Mindestlohns. Ich sage ganz bewusst „erster“, denn im Juli soll er weiter angehoben werden, und zwar auf 10,45 Euro die Stunde. Das Ziel der Ampel ist eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro die Stunde.

2. Das Aus für die Plastiktüte kommt – fast

Ab dem 1. Januar 2022 dürfen an den deutschen Ladenkassen keine Einkaufstüten aus Plastik mehr angeboten werden. Jedoch gilt der Beschluss nur für die Standard-Plastiktüte, die in vielen Geschäften ohnehin bereits verschwunden ist. Ausgenommen sind daher besonders stabile Mehrweg-Tüten und die ganz dünnen Plastikbeutel, die man etwa am Obst- und Gemüsestand vorfindet.

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.