Bye, Litchfield: Orange Is The New Black wird abgesetzt

Nooooo! Das Szenario, vor dem wir uns bei unseren Lieblingsserien am meisten fürchten, ist bei Orange Is The New Black nun eingetreten. Das Unvermeidliche ist jetzt offiziell: nach der siebten Staffel ist Schluss.

Mit den treffenden Worten „This will make you cry…“ kündigten die Darstellerinnen in einem Video das Ende der Serie an, drückten ihren Dank aus und brachten uns wirklich etwas zum Heulen. Seit 2013 haben wir Piper Chapman dabei beobachtet, wie ein vergangener Fehltritt sie in der Gegenwart einholte und ihr ein Jahr Gefängnis einbrachte. Wie sie Freundschaften und Feindschaften bildete, wie sie Fehler um Fehler beging, und versuchte, diese wieder gut zu machen. Und Chapman war vielleicht sogar noch einer der blasseren Charaktere der Show. Unvergessen bleiben Kult-Charaktere wie Crazy Eyes, Red, Poussey (HEUL) oder Stalker-Lorna. Auch das anfängliche Rätseln darüber, wer nun wegen welcher Straftat hinter Gittern hockt, und die stetige Weiterentwickelung der Insassen (oder der Mangel daran) machte jede Folge zu einem wilden Ritt. Aber leider, leider ist ein Ende unvermeidlich, und so können wir unsere Lieblingscharaktere in ihrer besten Form in Erinnerung behalten.

Orange Is The New Black hat Netflix zu dem gemacht, was es heute ist. Als eine der ersten hauseigenen Produktionen ist es mit seinem hohen Bingefaktor eine der am meist geschauten Serien auf der Plattform. Ernste Themen wie Rassismus, Drogen und Sexualität wurden in allen Formen und Farben thematisiert, immer dramatisch, immer absurd. Aber auch immer verdammt lustig. Was die Serie nie in die „zu harter Tobak“-Schiene abdriften ließ. Daher ist es ein Jammer, dass die Serie jetzt ihr Ende findet. Irgendwann 2019 soll es so weit sein, wann genau, steht noch nicht fest. „Nach sieben Staffeln ist es Zeit, aus dem Gefängnis entlassen zu werden“, so Showrunner Jenji Kohan. Aber wie bei allen Dingen heißt es wohl auch für die Litchfield-Insassen: Aufhören, wenn es am schönsten ist.

 

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildquelle: Netflix Media Center

Post a Comment

You don't have permission to register