AdidasCristianoFussballNikePeinlichRetuscheRonaldoSport

Nike schaltet Werbung mit Ronaldo – mit dem größten Fail des Jahres

Erst einem Twitter-User ist dieser kleine, aber alles bedeutende Fehler aufgefallen.

Denkt man an die Sportswear-Marke Nike, fällt einem – neben den selbstschnürenden Schuhen aus dem Kultfilm „Zurück in die Zukunft“ – gleich Spitzensportler Cristiano Ronaldo ein. Der Portugiese hat eine beachtliche Fußballkarriere hingelegt: Mit zarten 18 Jahren ergatterte er einen Vertrag beim Fußballclub Manchester United. Im Jahr 2009 folgt der mit dem 94 Millionen-Deal der teuerste Transfer eines Spielers der Fußballgeschichte und seit 2015 ist ein Name in allen Rekordbüchern aufgelistet. Bei Ronaldo handelt es sich wahrlich um einen der weltbesten Fußballer aller Zeiten. Das hat auch die Sport-Marke Nike erkannt und schloss vor einigen Jahren millionenschwere Sponsorenverträge mit dem Ausnahmesportler ab.

 

Peinlicher Fauxpas

 

Mit dem neuesten Bild, das Nike von Ronaldo auf Instagram postete, ist der Marketing-Abteilung aber ordentlich was durch die Lappen gegangen. Man sieht den jungen Cristiano im Pullover hinter einem Netz stehen. Am Rand des Fotos steht „This boy knew“, zu deutsch „Dieser Junge wusste es“. Der altbekannte rote „Swoosh“ ist ebenfalls zu sehen. Das Bild soll wohl darauf verweisen, dass Ronaldo schon immer von der Marke Nike überzeugt war und schon damals wusste, wie er zum Spitzensportler werden würde. Nike hat die Rechnung aber ohne schlaue Twitter-User gemacht. Diese fischten aus den Untiefen des Internets das Originalbild raus und siehe da: Klein Cristiano trägt tatsächlich einen Pulli von der Konkurrenzmarke Adidas! Bei einer solchen und vor allem weltbekannten Marke wie Nike genau sowas absolut nicht passieren.

Na, wer hat denn da in der Marketing-Abteilung gepennt?

 

Und hier das bearbeitete Bild von Nike und das Original im Verlgeich: 

 

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren