Das sind unsere Personen des Jahres – Alltagshelden

Mütter und Väter 

Jeder, der Kinder hat, trägt dieses Jahr noch mehr Gewicht auf den Schultern als ohnehin schon. Bereits zu Beginn der Pandemie, als Kitas und Schulen geschlossen wurden, zeichnete sich ab: Auf die Eltern wird eine Menge zukommen. Mit der Schließung von Schulen und Kitas ab Mittwoch, 16.12.2020, wiederholt sich das Ganze. So müssen Eltern nun neben dem Job auch die Kinder betreuen, Homeschooling nicht zu vergessen. Besonders Frauen trifft es hart, oft bleibt der Großteil der Kindererziehung und der Hausarbeit an ihnen hängen. Blöd nur, dass der Tag trotzdem nur 24 Stunden hat. Die Arbeit des Tages erledigen, was vor der Pandemie schon kräftezehrend sein konnte, wird nun zum täglichen Kraftakt.  

Dieses Jahr haben alle Eltern Erstaunliches geleistet. Wo es früher immer hieß, man solle Privates und die Arbeit trennen, haben sie es unter großen Anstrengungen und auch vielen Zumutungen geschafft, beides unter einen Hut zu bekommen. Dafür ein großes Danke!

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.