DeutschlandJahresrückblickPornHubPornoSextape

Pornhubs Jahresrückblick: So wurden 2018 Pornos geschaut

Jeder tut es, keiner gibt es zu: Pornos schauen. Dabei starten jede Sekunde rund 900 neue Suchanfragen. Mehr Fakten gibt es hier im Pornhub-Jahresrückblick.

Wenn die gesamte Bevölkerung von Kanada, Polen und Australien jetzt zeitgleich ein Video schauen würde, dann könnte man das mit der Zahl an Menschen vergleichen, die jetzt einen Porno auf Pornhub ansehen: 92 Millionen mal wird die Seite stündlich aufgerufen. Das veröffentlicht die Pornoseite in ihrem Jahresrückblick für 2018. Während du das hier also liest, werden gerade sekündlich 962 Suchanfragen gestartet.

 

That’s Porn, Baby!

Jede Stunde werden zwölf Videos hochgeladen, in diesem Jahr fanden fünf Millionen neue Filme den Weg auf die Seite. Zusammen hätten sie eine Länge von rund 115 Jahren.

Jede Minute gehen 64.000 neue Besucher auf die Seite, die meisten aus den USA, gefolgt vom Vereinten Königreich und Indien. Deutschland liegt auf Platz 7. Jede Minute werden weltweit über 50.000 Suchanfragen eingegeben und über 200.000 Videos geschaut. Das Video mit den meisten Klicks der Website ist übrigens Kim Kardashians Sextape.

Der durchschnittliche Besucher ist in Deutschland 36 Jahre alt, schaut Pornos mit dem Smartphone und hält sich 9 Minuten und 57 Sekunden auf der Website auf. Damit liegen die Deutschen im weltweiten Durchschnitt. Der schönste Tag zum Pornoschauen ist angeblich der Sonntag, hier sind die Klickzahlen besonders hoch. Die liebste Zeit ist zwischen 22 Uhr bis Mitternacht, am Wochenende verschiebt sich das um ein paar Stunden nach hinten.

 

Mehr Votes für Pornos als für den Präsidenten

Die Community ist nicht nur beim Schauen sehr aktiv, was die Zahlen der privaten Nachrichten zwischen den Usern (64 Millionen) zeigen, so wie auch die Kommentare (acht Millionen). Die häufigsten Wörter in den Kommentaren waren Love, Hot, Like, Good und Sexy.

Rund 141 Millionen Mal bewerteten User die Videos, das sind mehr als bei der letzten Präsidentschaftswahl in den USA zur Wahlurne gegangen sind.

Auch die Pornoindustrie wird von Events und Medien beeinflusst: Zum Beispiel stiegen bei jedem neu erschienen Fortnite-Charakter auch die diesbezüglichen Suchanfragen auf Pornhub an. Laut Laurie Betito, Leiter des Pornhub Sexual Wellness Center, zeigt das, dass die Leute die Seite nicht nur dazu verwenden, ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen, sondern auch einen anderen Blickwinkel auf das zu bekommen, was sie interessiert.

Searches like these serve as an indication that people use this site to not only satisfy sexual urges but also to get a different angle on something they are already interested in. To see a famous character or hot topic in a sexual context.

Erwartungsgemäß schauen mehr Männer Sexvideos als Frauen, in Deutschland liegt das Verhältnis von Frauen und Männer bei 24 Prozent zu 76 Prozent. Doch Frauen klicken öfter auf lesbische Pornos.

 

Die Suche nach dem richtigen Video

Die international meistgesuchtesten Begriffe sind lesbian, henati, milf und step mom. Die Deutschen suchen besonders oft nach german und deutsch, in den TOP 10 sind aber auch anal, lesbian und massage. Ein Trend ist seit Kurzem AirBnB, Pornhub vermutet, dass dafür die zahlreichen deutschen Backpacker verantwortlich sind. Zwischen Frauen und Männern ist ein Unterschied erkennbar: Während weibliche Besucher vor allem nach lesbian, japanes, threesome, massage und gangbang suchen, stöbern die Männer eher in milf, korean, teen und anal.

Der Lieblingspornostar der Deutschen ist erneut Lucy Cat, die meistgesehene Kategorie ist Anal. Wenn du aus Deutschland kommst, ist es übrigens um 121 Prozent wahrscheinlicher, dass in deinen Suchanfragen das Wort Pissing vorkommt, bei Fetish ist die Wahrscheinlichkeit 117 Prozent höher und bei Feet um 108 Prozent.

 

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildquelle: Unsplash unter CC0-Lizenz

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren