PR-Arschbombe: Domino’s Pizza zieht Aktion „Pizza for Life“ zurück, nachdem sich zu viele Menschen haben tätowieren lassen

Pizza

Es gibt Menschen, die lieben Pizza, und es gibt Domino’s-Kunden. Domino’s Russland hatte mit einer „Free Pizza“-Promoaktion geworben. Sie versprachen den Kunden 100 Gratispizzen im Jahr, über einen Zeitraum von 100 Jahren. Wer kann da schon nein sagen? Der Clou dabei war, dass die Kunden sich das Logo des Konzerns an einem sichtbaren Ort tätowieren lassen müssten und auf einem Social Media Kanal ihrer Wahl teilen sollten. Was soll man dazu noch sagen: sturmartig liefen die Leute zum nächstbesten Tätowierer, um sich das rot-blaue Logo auf der Haut verewigen zu lassen.

Ein teurer Spaß

Ausgerechnet eine Pizza-Lieferkette unterschätzte die Liebe der Menschen zu Pizza. Ein fataler Fehler, wie sich herausgestellt hat, denn innerhalb von 5 Tagen haben sich mehr als 300 Menschen tätowieren lassen, und die Kette musste die Aktion wieder abbrechen. Bei so vielen Kunden hätte es den Konzern wahrscheinlich in den finanziellen Ruin getrieben, wenn die Aktion wirklich für 2 Monate gelaufen wäre wie ursprünglich geplant.
Ganz abgeblasen ist die Aktion jedoch nicht: die ersten 350 Teilnehmer bekommen immer noch Gratispizzen. Aber wahrscheinlich nicht ihr Leben lang.

View this post on Instagram

#доминоснавсегда

A post shared by @ easy_anthony on


https://www.instagram.com/p/BnOfKSKgXlb/?utm_source=ig_embed
https://www.instagram.com/p/BnRjFh8l_Hi/?utm_source=ig_embed

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Post a Comment

You don't have permission to register