Prinzessin Leia: Frauen an die Macht!

Prinzessin Leia hält eine Waffe in der Hand

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis…

Der 4. Mai ist für die Fangemeinschaft des Star-Wars-Universums ein ganz besonderer Tag. Getreu dem Motto: „May the force (4th) be with you!“ (Möge die Macht mir dir sein!) dreht sich am heutigen Tag alles um die weit, weit entfernte Galaxis, die der Regisseur und Drehbuchautor Georg Lucas in den frühen 1970er Jahren entwickelte. Wir haben uns diesen besonderen Tag zum Anlass genommen, um eine bestimmte Heldin genauer in den Blick zu nehmen: Prinzessin Leia!

Leia Organa, geborene Leia Amidala Skywalker, ist die Tochter von Padmé Amidala und Anakin Skywalker, besser bekannt als Darth Vader, und die Zwillingsschwester von Luke Skywalker. Durch den Tod ihrer Mutter werden die Geschwister voneinander getrennt und wachsen auf unterschiedlichen Heimatplaneten auf. Während Luke bei seinem Onkel auf Tatooine aufwächst, verbringt Leia ihre Kind- und Jugendzeit auf dem Planeten Alderaan.

Erstmals treffen die beiden in „Episode IV: Eine neue Hoffnung (Krieg der Sterne)“ (1977) wieder aufeinander. Inzwischen erwachsen und Teil der Rebellen-Allianz, wird Prinzessin Leia von Anhänger*innen des diktatorischen Imperiums gefangen genommen, weil sie im Besitz geheimer Baupläne des Todessterns ist. Mithilfe von Luke Skywalker, dem Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und dem Weltraumpiraten Han Solo sowie dessen treuem Gefährten Chewbacca wird sie vom Todesstern befreit.

Star Wars oder Prinzessinnen-Schutzprogramm?

Zugegeben, die Erzählung wirkt zunächst wie eine klischeehafte Prinzessinnen-Rettungsaktion, bei der die heldenhaften Männer* der machtlosen Prinzessin zur Hilfe eilen. Leia belehrt die Zuschauer*innen jedoch eines Besseren. Vielmehr entwickelt sich die Figur von Leia zu einer starken, unabhängigen Schlüsselfigur im Kampf gegen das Imperium, die alles andere als hilflos ist.

Obwohl sie, als geborene Skywalker und Tochter von Darth Vader, genauso wie ihr Bruder die „Macht“ in sich trägt, fühlt sie sich im Gegensatz zu Luke nie von der dunklen Seite angezogen und bleibt stehts loyal der Rebellion gegenüber. Ihre aufopfernde Stärke wird auch dann nicht erschüttert, als sich ihr eigener Sohn Ben Solo, besser bekannt als Kylo Ren aus „Episode VII“ (2015), der dunklen Macht anschließt. Als Generalin führt sie die neue Widerstandsbewegung an, um die Demokratie rund um die Neue Republik zu wahren.