CrowdfundingFlopstarterIdeeKickstarterParodie

Flopstarter: Die Crowdfunding-Plattform für schlechte Ideen

Umgekehrtes Viagra, ein Drucker, der nur Linien druckt, oder Shampoo für Kokosnüsse? Bei Flopstarter findest du die unsinnigsten Ideen.

Wie wäre es mit umgekehrtem Viagra, das jede Erektion sofort abschwellen lässt, weil du Halluzinationen von deinen Eltern bekommst? Oder Fairtrade Weed oder Kokosnuss-Shampoo für Kokosnüsse? Oder Instagraham, wo nur Fotos von Leuten namens Graham gepostet werden?

Du lachst, aber diese Ideen gibt es wirklich. Und solltest dir jetzt auffallen, dass dein Leben ohne einen Drucker, der nichts als Linien druckt, gar keinen Sinn mehr hat, dann kannst du die Idee unterstützen. Und zwar auf Flopstarter. Der Gründer Oli Frost nennt die Website selbst „Plattform für schlechte Ideen“ oder auch „die echte Crowdfunding-Seite“. Das Prinzip ist so simpel wie genial. Die Plattform funktioniert wie Kickstarter, nur eben für besonders sinnfreie und nicht umsetzbare Hirngespinste. Alles, was bei einem Abend in der WG-Küche unter Einfluss sämtlicher Subtanzen entsteht, bekommt hier einen Platz. Alles, was nirgends sonst auch nur gedacht werden dürfte. Denn woanders würdest du für Moleskin-Bücher aus echter Mole Skin, also Maulwurft-Haut, heftig beschimpft werden.

Flopstarter ist natürlich nur eine Parodie. Sei also nicht enttäuscht, wenn du feststellst, dass du nicht wirklich Geld beisteuern kannst. Auch wenn du das Fleisch von natürlich gestorbenen Kühen echt gerne gehabt hättest. Dafür ist die Website ein umso besserer Geheimtipp für Langeweile oder schlechte Laune. Und vielleicht auch der richtige Antrieb für kreative Innovationen.

Hier sind noch mehr furchtbar unnütz, aber unglaublich amüsante Ideen:

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren